Orange Seiten für unterwegs

  • Der WeinErlebnisWeg Wunnenstein bietet viele Informationen, eine schöne Wanderstrecke, gute Einkehrmöglichkeiten und einen einzigartigen Blick über Großbottwar und hinaus. Foto Stuttgart Marketing GmbH

    Der WeinErlebnisWeg Wunnenstein bietet viele Informationen, eine schöne Wanderstrecke, gute Einkehrmöglichkeiten und einen einzigartigen Blick über Großbottwar und hinaus. Foto Stuttgart Marketing GmbH

  • 60 Infotafeln veranschaulichen am Weinerlebnisweg, wie Wein angebaut wird. Foto: Stuttgart Marketing GmbH

    60 Infotafeln veranschaulichen am Weinerlebnisweg, wie Wein angebaut wird. Foto: Stuttgart Marketing GmbH

VVS Tipp

Weinerlebnisweg

Rundwanderung auf dem Weinerlebnisweg Wunnenstein

Der WeinErlebnisWeg Wunnenstein bietet viele Informationen, eine schöne Wanderstrecke, gute Einkehrmöglichkeiten und einen einzigartigen Blick über Großbottwar und hinaus. Er ist mit dem Rad- und Wanderbus WeinKulTourer über die Haltestelle Großbottwar Bachstraße zu erreichen.

  • Länge 3 km
  • Höhenmeter 140 m
  • Start Großbottwar
  • Ende Großbottwar

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wegbeschreibung

Der WeinErlebnisWeg Wunnenstein führt auch durch den Großbottwarer Ortsteil Winzerhausen und beginnt am alten Keltergebäude. Das Gebäude wurde 2011 von der Stadt Großbottwar renoviert und ist heute ein Veranstaltungsort. Ein Keltergebäude stand hier vielleicht schon im 11. Jahr hundert. Im 17. Jahrhundert brannte die Kelter ab. Im 18. Jahrhundert wurde sie wieder aufgebaut.

  • Von der Kelter führt der Weg etwa 500 m bergauf zum Wunnenstein. der Großteil der Gesamtensteigung wird bewältig bis man den Aussichtsturm erreicht.
  • Der Aussichtsturm wurde im 19 Jahrhundert errichtet. Wer hier rasten möchte, findet in der nahe gelegenen Gaststätte Gelegenheit.
  • Nun geht es leicht bergab Richtung Weinpresse, einem weiterer Höhepunkt auf dem Weinwanderweg.
  • Der Weg führt weiter bergab, bis man in den Burgunderweg einbiegt.
  • Von hier geht es wieder zurück Richtung Kelter, dem Ausgangspunkt.

Wer anschließend noch verweilen möchte, kann sich die Gemeinde Goßbottwar mit ihren Teilorten ansehen. Die alte, teilweise noch erhaltene Stadtmauer und das im Jahr 1556 erbaute Rathaus lohnen einen Abstecher und der Marktplatz vor dem Rathaus lädt zum Verweilen ein.

VVS Tipp

VVS-Tipp

Der Weg führt an zwei ehemaligen Wengertschützenhütten und einer alten Weinpresse vorbei. Er bietet zahlreiche Sitzgelegenheiten und zwei Grillplätze. Zwei Gaststätten laden zur Einkehr ein.

Der Weinerlebnisweg verfügt über 60 illustrierte Infotafeln und ist häufig Schauplatz von Veranstaltungen. Zwei ehemalige Wengertschutzhütten bieten Wanderern bei schlechtem Wetter Unterstand.