• Wanderung von Rudersberg nach Winnenden: Die Ölmühle bei Rudersberg, Foto: Richard Horn

    Wanderung von Rudersberg nach Winnenden: Die Ölmühle bei Rudersberg, Foto: Richard Horn

  • Auf der Wanderung von Rudersberg nach Winnenden geht es durch Wald und Streuobstwiesen. Foto: Schaal

    Auf der Wanderung von Rudersberg nach Winnenden geht es durch Wald und Streuobstwiesen. Foto: Schaal

  • Winnenden ist der Ausgangspunkt der Wanderung, Foto: Stadt Winnenden

    Winnenden ist der Ausgangspunkt der Wanderung, Foto: Stadt Winnenden

VVS Tipp

Wanderung - Von Rudersberg nach Winnenden

Von Rudersberg über Öschelbronn und Bürg bis zur Kreisstadt am Zipfelbach Winnenden

Raus aus der Stadt, rein in die Natur: auf 13 Kilometern führt die Wanderung vorbei an Wiesen, durch Wälder und bietet auf den Weg nach Winnenden herrliche Aussichten. Ideale Voraussetzungen, um auch Einsteiger auf den Geschmack zu bringen, denn der Weg ist nicht zu steil und gut ausgeschildert.

  • Länge 13 km
  • Höhenmeter 281 m
  • Start Rudersberg
  • Ende Winnenden

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wegbeschreibung

  • Start der Tour ist die kleine Gemeinde Rudersberg im Rems-Murr-Kreis
  • Auf der Wandertour werden Sie bei dem Höhenrestaurant "Schöne Aussicht" mit einem atemberaubenden Panorama belohnt
  • Von Hohenstaufen bis zu den Löwensteiner Bergen können Sie ihren Blick einmal schweifen lassen und Kraft tanken
  • Nach einigen weiteren Kilometern gelangen wir dann in unserem Ziel Winnenden an

Bereits während der Anreise erhalten Wanderer einen ersten Vorgeschmack auf das spätere Naturerlebnis. Ab Schorndorf geht es mit dem „Wiesel“ – ein dieselbetriebener Zug – durch das Wieslauftal nach Rudersberg und die schöne Aussicht auf die Landschaft ist inklusive.
Gut ausgeschildert ist die Route, die zu Teilen auf dem Rems-Murr-Wanderweg und dem Jakobsweg zurückgelegt wird. Der erste Anstieg lässt allerdings nicht lange auf sich warten. Ab Rudersberg geht es zunächst vorbei an Streuobstwiesen, bevor die Steigung im Wald beginnt. Wer den Anstieg bewältigt, kann danach unbeschwert und entspannt die Natur genießen, denn die Höhe wird bis Bürg gehalten. Zudem erlaubt die freie Sicht nach Süden den Blick auf die Höhen des Schurwalds.

Nach etwa 8 Kilometern auf Schusters Rappen erreicht man Bürg. Wer hier einen Abstecher zum alten Turm der geschleiften Burg Altwinnenden macht, trifft weder Burgfräulein noch Ritter an. Dafür wartet auf der Terrasse des Höhenrestaurants „Schöne Aussicht“ bei gutem Wetter eine Aussicht, die von Hohenstaufen bis zu den Löwensteiner Bergen reicht. 
Das Höhenrestaurant ist bei Wanderer und Ausflüglern beliebt und so lässt sich die Rast mit Gleichgesinnten gut genießen.
Gut erholt geht es von Bürg aus auf den letzten Kilometern der Wanderung hinab nach Baach durch Höfen bis in die Kernstadt Winnendens. Auf dem letzten Wegstück wandert man entlang des Buchenbachs, bevor man auf den Metern bis zum Zentrum wieder den Trubel der Stadt erreicht – und die Ruhe von Wald und Wiese zur schönen Erinnerung wird.

VVS Tipp

VVS-Tipp

Hinweis: Den VVS-Radroutenplaner mit Touren gibt es auch als App für unterwegs.

Startpunkt

Bahnhof
73635 Rudersberg

Familiengeeignet, festes Schuhwerk