Orange Seiten für unterwegs

  • Die Eselsmühle von oben; Foto: Eselsmühle

    Die Eselsmühle von oben; Foto: Eselsmühle

  • Die Eselsmühle von außen; Foto: Eselsmühle

    Die Eselsmühle von außen; Foto: Eselsmühle

  • Die Eselsmühle von außen; Foto: Eselsmühle

    Die Eselsmühle von außen; Foto: Eselsmühle

  • Waldenbuch; Foto: Stadt Waldenbuch

    Waldenbuch; Foto: Stadt Waldenbuch

  • Schloss Waldenbuch; Foto: Hendrik Zwietasch

    Schloss Waldenbuch; Foto: Hendrik Zwietasch

Wanderung durch das Siebenmühlental Richtung Waldenbuch

Diese Wanderung startet in Oberaichen, vorbei an der Eselsmühle und Steinbronn sowie der Schlösslemühle, später der Burkhardtsmühle bis nach Waldenbuch.

Eine gemütliche Wanderung durch eines der bekanntesten Täler im Schönbuch. Auf der Strecke liegen mehrere Mühlen, die teils zur Einkehr einladen.

  • Länge 14,5 km
  • Start Oberaichen
  • Ende Waldenbuch

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wegbeschreibung

Das Siebenmühlental ist sicherlich eines der bekanntesten Täler im Schönbuch. Eine gemütliche Wanderung führt durch dieses Tal, in dem es, wie der Name schon sagt, mehrere Mühlen gab und gibt. Als Abschluss eines schönen Wandertages werden Wanderer mit dem Anblick der malerischen Altstadt von Waldenbuch belohnt.

  • Der Start ist wahlweise die S-Bahn Station Oberaichen oder die Bushaltestelle Musberg Wanderweg
  • Die Eselsmühle oder die gegenüberliegenden Mäulesmühle bieten sich zur Einkehr an und überzeugen mit schwäbischen Gerichten aus Bio-Zutaten
  • Die Mäulesmühle mit hauseigenem Museum ist insbesodere für Kinder ein tolles Erlebnis, da sie spielerisch mehr über das Müllerhandwerk erfahren können
  • Auch auf der Schlösslesmühle kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen: Das rustikal eingerichtete Fachwerkhaus im Wald lädt bei schönem Wetter in den Biergarten ein
  • Zum Abschluss der Tour ist ein Abstecher in die Altstadt von Waldenbuch sehr zu empfehlen

Wer mit der S-Bahn anreist, startet an der S-Bahn-Haltestelle „Oberaichen“. Mit dem Bus kommen Wanderer an der Haltestelle „Musberg Wanderweg“ an. In Oberaichen geht es von der S-Bahn-Haltestelle zur südlich verlaufenden Rohrer Straße, wo sich auch die Bushaltestelle „Oberaichen Bahnhof“ befindet. Dann spaziert man entlang der Häuser nach links und biegt kurz darauf rechts ab in die Hans-Holbein-Straße. Sie führt hinaus auf die Felder. Vor den ersten Häusern von Musberg links halten; nach der Gärtnerei vor dem Wald, geht es rechts ab. Am Gewerbeanwesen links vorbei erreicht man die Landstraße mit der Bushaltestelle „Musberg Wanderweg“. Nun gilt es, dem Bundeswanderweg auf der ehemaligen Bahnstrecke zu folgen. Unterhalb der nächsten Brücke liegt rechts die Eselsmühle, links die Mäulesmühle. Danach folgt die links liegende Seebruckenmühle. Hinter der ehemaligen Bahnstation Steinenbronn quert schließlich ein Sträßchen. Links unten liegt die Schlösslesmühle. 

Wer es etwas abenteuerlicher haben will, biegt hier links ab und geht den naturbelassenen Weg, der parallel zur asphaltierten Route verläuft. Nach einiger Zeit laufen die beiden Wege wieder zusammen. Wanderer erreichen nun zunächst die Kochenmühle und dann die Burkhardtsmühle. Hier führt der Wanderweg nach rechts und verläuft parallel zur Straße. Er führt nach Glashütte, vorbei an der Bachenmühle und schließlich nach Waldenbuch. Hier geht es weiter geradeaus bis zur querenden Straße "Auf dem Graben". Wer das sehenswerte Zentrum von Waldenbuch besichtigen möchte, folgt ihr nach rechts und geht nach dem Rathaus über den Marktplatz nach links zur Kirche und zum Schloss. Zwischen dem Schloss und dem Alten Pfarrhaus, heute Musikschule, geht es an der Skulptur von Guido Messer hinab, der Wegweiser zeigt zur Bushaltestelle Waldenbuch Postamt, wo die Tour endet.

Der komplett asphaltierte Bundeswanderweg ist auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet.

Einkehrmöglichkeit Eselsmühle
Öffnungszeiten: Di. bis So. 12–23 Uhr, Mo. Ruhetag
Kontakt Eselsmühle
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel. 0711 7542805
Weitere Informationen zur Eselsmühle finden Sie hier: Eselsmühle