Orange Seiten für unterwegs

  • Stuttgarter Weinwanderweg; Foto: Stuttgart Marketing

    Stuttgarter Weinwanderweg; Foto: Stuttgart Marketing

  • Weinbaumuseum in Uhlbach; Foto: Stuttgart Marketing

    Weinbaumuseum in Uhlbach; Foto: Stuttgart Marketing

  • Grabkapelle Rotenberg; Foto: Selig Fotodesign

    Grabkapelle Rotenberg; Foto: Selig Fotodesign

  • Die Stuttgarter Weinberge in herbstlicher Abendstimmung; Foto: ©Stuttgart Marketing GmbH

    Die Stuttgarter Weinberge in herbstlicher Abendstimmung; Foto: ©Stuttgart Marketing GmbH

Stuttgarter Weinwanderung durch edle Lagen

Von Obertürkheim über Uhlbach und den Rotenberg nach Untertürkheim

Der Stuttgarter Weinwanderweg durch die schönsten Reblagen der Landeshauptstadt ist ein absolutes Muss für Weinkenner und Naturfreunde: Stuttgarts Weinberge eignen sich ideal für ausgiebige Streifzüge und wecken gerade im Herbst Vorfreude auf die spätere Einkehr.

  • Länge 12 km
  • Höhenmeter 348 m
  • Start Obertürkheim
  • Ende Untertürkheim

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wegbeschreibung

  • Der Start unserer gemütlichen Wandertour liegt im schönen Obertürkheim
  • Unterwegs können kulturinteressierte Wanderer beispielsweise an einer Führung im Weinbaumuseum teilnehmen
  • Auch mit der Grabkapelle, die auf dem Gipfel des Württembergs liegt ist einiges geboten und ein weitreichender Blick über Stuttgart garantiert
  • Für technikaffine Autofans ist die Mercedes-Benz Arena sowie das Museum einen Abstecher wert - hier sollten Sie etwas Zeit mitbringen
  • Mit Blick auf das Neckartal wandern wir an den Weinbergen entlang Richtung unseres Ziels Untertürkheim

Am Bahnhof Obertürkheim startet die Wanderung. Praktischerweise zeigt hier eine Weintafel am Bahnhofseingang, welche Besenwirtschaften für die spätere Einkehr geöffnet sind. 
Die Weinberge schon im Blick führt die Strecke zunächst durch ein paar Straßenzüge, bevor ein Anstieg folgt. Nach einer wunderschönen Grünanlage lockt der „Sonnen-Besen” des Weinguts Zaiß bereits zur Einkehr. 
Nach einem Anstieg orientiert man sich an einem großen steinernen Kreuz und folgt der Friedhofsmauer. Jetzt können Sie einen schönen Ausblick auf die Weinberge genießen!

Bergauf und Bergab geht es auf Schusters Rappen durch die Weinberge nach Uhlbach. Wie kein anderer Stadtteil in Stuttgart ist dieser geprägt durch den Weinbau. In Uhlbach laden mehrere schwäbische Wirtschaft zum Verweilen ein. Alternativ kann man an einer Führung durch das Weinbaumuseum Stuttgart teilnehmen und in der Vinothek des Museum den schwäbischen Rebensaft kosten. 
Weiter geht es in Richtung Weinberge, vorbei an der Schlosserei Heindel. Die Beschilderung weist den Weg und führt am „Weinberghäusle“ und am „großen Stein“ vorbei, wo Sitzgelegenheiten auf die Wanderer warten und einem wunderbaren Blick auf die  Weinberglandschaft bieten. 

Die Route führt nun bergauf zum beschaulichen Ort Rotenberg. Hier befindet sich linkerseits die Grabkapelle auf dem Württemberg – einer der schönsten Aussichtspunkte Stuttgarts. Der Blick auf Stuttgart und ins Neckartal ist atemberaubend. Bei klarem Wetter kann man sogar bis zur Schwäbischen Alb sehen.
Ab hier geht es leicht bergab – mit Blick auf die Stuttgarter City, die Mercedes-Benz Arena und das Mercedes-Benz Museum. Ein Pfad führt Sie durch Obstanlagen wieder hinein in die herrliche Rebenlandschaft.
Rund um den Mönchsberg führt nun der Weg Richtung Ziel. Auf den letzten Metern bietet sich den Wanderern ein Blick ins industriell geprägte Neckartal, während er durch malerische Weinberge geht und schließlich Untertürkheim erreicht.

Einkehrtipp: Besen und Weingüter 
Sonstiges: festes Schuhwerk, für Einsteiger geeignet
Hinweis: Den VVS-Radroutenplaner mit Touren gibt es auch als App für unterwegs.