Orange Seiten für unterwegs

  • SCHAUWERK Sindelfingen Außenansicht, Foto: © SCHAUWERK Sindelfingen

    SCHAUWERK Sindelfingen Außenansicht, Foto: © SCHAUWERK Sindelfingen

  • SCHAUWERK Sindelfingen Innenansicht, Foto: © SCHAUWERK Sindelfingen

    SCHAUWERK Sindelfingen Innenansicht, Foto: © SCHAUWERK Sindelfingen

VVS Tipp

SCHAUWERK Sindelfingen

Aktuelle Ausstellung: "PINC KOMMT!" noch bis zum 16. September 2018

  • Öffnungszeiten
  • Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr; dienstags sowie donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr geöffnet (nur mit öffentlicher Führung).

  • Preise
  • Regulärer Eintrittspreis 8€
    Ermäßigt 5€
    Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Studenten und Sozialhilfeempfänger

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

VVS Tipp

VVS-Tipp

Das SCHAUWERK bietet auch Themenführungen an, die Sie keinesfalls verpassen sollten!

VVS Ticket Tipp

VVS Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.

Wissenswertes

Ab Herbst 2017 zeigt das SCHAUWERK Sindelfingen unter dem Titel PINC KOMMT! eine Retrospektive des Malers Rupprecht Geiger (1908–2009). Werke aus dem umfangreichen Bestand der Sammlung Schaufler werden durch zahlreiche Arbeiten des Archiv Geiger und wichtige Leihgaben aus allen Schaffensphasen des Künstlers ergänzt. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Farbräumen und Gemälden.Rupprecht Geiger zählt zu den wichtigsten abstrakten Malern der deutschen Nachkriegsavantgarde. Zeit seines Lebens war die Farbe – insbesondere die Leuchtkraft und Energie der Farbe Rot – das Hauptthema seiner Arbeiten. Geiger verfolgte auch die Idee von Farbräumen, in denen die Farbe zum Erlebnis wird und das Lebensgefühl des Betrachters steigern sollte. Einige dieser Räume konnte er realisieren, andere blieben Entwürfe. Im SCHAUWERK wird neben einer 2001 als Beitrag für die Biennale in São Paulo entstandenen Werkgruppe auch die „Rote Trombe“ aus dem Jahr 1985 zu sehen sein.

Aber auch die ständige Sammlung im SCHAUWERK ist definitiv sehenswert! Seit 2010 zählt das Museum zu den führenden Adressen für zeitgenössische Kunst im süddeutschen Raum.

Kontakt

Eschenbrünnlestraße 15/1
71065 Sindelfingen
070 31 932-49 00
contact@schauwerk-sindelfingen.de