Orange Seiten für unterwegs

  • Blick auf Vaihingen an der Enz von oben; Foto: © Stadt Vaihingen an der Enz

    Blick auf Vaihingen an der Enz von oben; Foto: © Stadt Vaihingen an der Enz

  • Blick auf die Burg Kaltenstein in Vaihingen an der Enz; Foto: © Stadt Vaihingen an der Enz

    Blick auf die Burg Kaltenstein in Vaihingen an der Enz; Foto: © Stadt Vaihingen an der Enz

VVS Tipp

Radtour - Von Weil der Stadt nach Vaihingen/Enz

Von Weil der Stadt durch das Würmtal, Enztal und Glemstal weiter über das Heckengäu und Korngäu nach Vaihingen/Enz

Während dem Radeln die Natur rund um Eberdingen entdecken und im Anschluss die Vaihinger Altstadt mit Enztalbad und Bonbonmuseum erkunden.

  • Länge 39 km
  • Höhenmeter 120 m
  • Start Weil der Stadt
  • Ende Vaihingen/Enz

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wegbeschreibung

Die ca. 4 Stunden dauernde und 39km lange Strecke bietet für den Radfahrer die Möglichkeit, nicht nur das Enztalbad oder das Bonbonmuseum in Vahingen/Enz zu entdecken, sondern auch die einmalige Gelegenheit, die Natur während dem Radeln entlang der Enz und auf Feld- und Waldwegen rund um Eberdingen zu erkunden.

  • Die Tour startet am S-Bahnhof von Weil der Stadt
  • Quer über die Würm bis in die Ortsmitte von Malmsheim
  • An der Glems entlang vorbei an Felsensäg und Scheffelmühle ins grüne Tal der Glems
  • Zwischen Heimerdingen und Hochdorf vorbei geht es ins Eberdinger Strudelbachtal
  • Bei Bedarf bietet das Enztalbad an warmen Tagen die perfekte Erfrischung
  • Das Bonbonmuseum in Vaihingen/Enz entdecken 

Nach dem S-Bahnhof in Weil der Stadt biegt man nach links in den schmalen Kolpingweg ein, dem man gut 500 Meter folgt. Nach der Unterführung kommt man an die Würm. Dort schwenkt der Radweg nach links und verläuft unter dem Eisenbahnviadukt zum Klärwerk von Weil der Stadt. Nach diesem biegt der Radweg nach rechts ab. Man überquert die Würm auf einer schmalen Brücke und hält sich an der nächsten Gabelung links.
Dann radelt man am Rankbach entlang in einem Halbkreis um einen Berg herum bis in die Ortsmitte von Malmsheim.An der Calwer Straße führt die Strecke nach links, wechselt aber gleich darauf wieder nach rechts in die Bachstraße. Vor der Unterführung an der Renninger Straße biegt man links ab, überquert den Bach und folgt dem an der S-Bahn-Trasse vorbeiführenden Radweg, bis man nach gut sechs Kilometern eine Autobahnbrücke der A8 unterquert. Danach trifft man auf die Glems, an der es ein Stück entlanggeht.
An der Gebersheimer Straße hält man sich links, biegt aber vor der Bahnunterführung nach rechts in die Römerstraße ein. Kurz hinter dem Bahnhof biegt man nach links in die abschüssige Mühlstraße ein, quert die Rutesheimer Straße und rollt weiter geradeaus aus der Stadt in das grüne Tal der Glems - vorbei an Felsensäg - und Scheffelmühle.

Nach der Unterführung geht es am Schlossberg kräftig aufwärts nach Höfingen. Nach einem U-Turn in die flacher verlaufende Pforzheimer Straße hält man sich an der nächsten Gabelung rechts und fährt weiter bergauf durch die Lachentorstraße und übers freie Feld Richtung Heimerdingen.Dort geht es kurz nach dem Bahnübergang nach rechts in die Heimerdinger Straße, unmittelbar danach biegt der Radweg links ab.
Nach knapp 500 Metern führt die Route wieder nach links, kreuzt die Kreisstraße zwischen Heimerdingen und Hochdorf und trifft nach einer Rechtskurve auf die ins Strudelbachtal führende Kreisstraße. Dieser folgt man ein kurzes Stück abwärts, bevor die Route nach rechts in ein Waldstück abbiegt. An dessen Ende hält man sich links und erreicht nach einer steilen Abfahrt Eberdingen im Strudelbachtal.

Mitten im Ort, der ein kleines, aber feines Freibad hat, geht es nach rechts in die Bachstraße. An der Kreuzung mit der Hochdorfer Straße hält man sich wieder links, biegt dann aber sofort rechts in die Talstraße ab, der man rund fünf Kilometer durch das stille Tal über Riet bis nach Enzweihingen folgt. Dort biegt die Strecke im Ort nach links in die Karl-Blessing-Straße ab und verläuft direkt neben der B10. Vor der Enz fährt man links in die Bachwiesenstraße und am Fluss entlang bis in die Vaihinger Altstadt.
Bei schönem Wetter bietet das am Weg liegende Enztalbad eine Erfrischung. Kinder dürften auch für einen Besuch des Bonbonmuseums zu begeistern sein. Danach ist noch eine "Bergetappe" bis zum außerhalb gelegenen Bahnhof zu meistern.

 

 

VVS Tipp

VVS-Tipp

Informationen zur Fahrradmitnahme im VVS Gebiet: Fahrradmitnahme im VVS-Gebiet 
Radrouten für unterwegs: Die VVS-Rad-App

Startpunkt

Bahnhof
71263 Weil der Stadt

Dauer: ca. 4 Stunden