Orange Seiten für unterwegs

  • Museum Hohenasperg. Foto: HdGBW

    Museum Hohenasperg. Foto: HdGBW

  • Hohenasperg. Foto: Haus der Geschichte Baden-Württemberg

    Hohenasperg. Foto: Haus der Geschichte Baden-Württemberg

VVS Tipp VVS Vorteil

Museum Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis

Museum hoch oben in der Festung auf dem Berg

Eine eindrucksvoll inszenierte Ausstellung am historischen Ort gibt Einblicke in das Leben von 23 Gefangenen und zeigt, warum sie in Haft saßen.

  • Öffnungszeiten
  • Geöffnet von April bis Oktober; Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr

  • Preise
  • Eintrittspreis 4€; ermäßigt 2€; Kinder und Schüler frei

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

VVS Vorteil

VVS-Rabatt

Gegen Vorlage eines gültigen VVS-Tickets an der Tageskasse erhalten Sie 50% Rabatt auf den Museumseintritt.

VVS Tipp

VVS-Tipp

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung werden an jedem Sonntag um 15 Uhr angeboten. Sie dauern ca. 1 Stunde und kosten 4 Euro (zzgl. Eintritt), Schüler 1 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

VVS Ticket Tipp

VVS Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.

Wissenswertes

Der Hohenasperg vor den Toren Ludwigsburgs ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern birgt auch ein einzigartiges, ambitioniert gestaltetes Museum zur Beziehung von Staat und Bürger in seiner extremsten Form: „Hohenasperg – Ein deutsches Gefängnis“. Viele tausend Menschen waren in den vergangenen Jahrhunderten auf dem Berg weithin sichtbar weggeschlossen. Im Arsenalbau der Festung hat das Haus der Geschichte Baden-Württemberg 2010 eine Ausstellung eingerichtet. Sie gewährt Einblick in das Leben von 23 Häftlingen – von der herzoglichen Hofsängerin bis zum RAF-Terroristen.

Kontakt

Hohenasperg 1
71679 Asperg
0711 212 39 89
besucherdienst@hdgbw.de