Orange Seiten für unterwegs

  • Burgruine Hohenneuffen. Foto: Gemeinde Beuren

    Burgruine Hohenneuffen. Foto: Gemeinde Beuren

VVS Tipp

Burg Hohen Neuffen

Die größte Burgruine Süddeutschlands mit einem grandiosen Panoramablick auf die Schwäbische Alb.

Lassen Sie sich vom magischen Ort mit einer unvergesslichen, einzigartigen Kulisse verzaubern - ein Besuch in der Burg Hohen Neuffen lohnt sich!

  • Öffnungszeiten
  • Mittwoch bis Samstag 9 bis 22 Uhr und Sonntag bis Dienstag 9 bis 19 Uhr

  • Preise
  • Der Eintritt zur Burgruine ist frei.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

VVS Tipp

VVS-Tipp

An allen Fahrtagen des Sofazügle (Jeweils am dritten Sonntag der Monate Mai bis Oktober) fährt ein Sonderbus ab Neuffen Bf zum Wanderparkplatz Hohenneuffen. Weitere Informationen gibt es hier: Tälesbahn und Sofazügle

VVS Ticket Tipp

VVS Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.

Wissenswertes

Weithin sichtbar tritt das 743 Meter hoch aufragende Felsmassiv des Hohenneuffen aus dem Albtrauf hervor. Das heutige Ruinenensemble, das größte der Schwäbischen Alb, geht in seinem Kern auf eine hochmittelalterliche Burg zurück. Die vor 1140 erbaute Höhenburg war durch eine mehr als drei Meter starke Schildmauer und eine innere Ringmauer geschützt, die beide noch teilweise erhalten sind.
Die Burg war Sitz der Herren von Neuffen, bis sie 1301 in den Besitz der Grafen von Württemberg überging. Im 16. Jahrhundert wurde der Hohenneuffen unter den Herzögen Ulrich und Christoph zur Festung ausgebaut, eine von damals sieben Landesfestungen. Die Befestigungsanlagen entsprachen dem Stand der damaligen Militärtechnik. Die drei Rundbastionen für die Aufstellung der Geschütze und der über drei Meter hohe Obere Wall mit seinen Kasematten prägen das Erscheinungsbild des Hohenneuffen bis heute.
Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die Burg noch einmal verstärkt und das Verteidigungssystem modernisiert. Ein herzogliches Dekret von 1801 hatte die Schleifung der nie eroberten Burg zum Ziel. Es wurde zum Glück nur teilweise befolgt. Am 2. August 1948 wurde der Hohenneuffen noch einmal Schauplatz der Geschichte. Zu einer Drei-Länder-Konferenz zur Vorbereitung des "Südweststaats" trafen sich dort die Minister- bzw. Staatspräsidenten der damaligen Länder Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern, Leo Wohleb, Reinhold Maier und Viktor Renner. 1952 wurde die Vereinigung der drei Länder zum neuen Bundesland Baden-Württemberg vollzogen.

Kontakt

Burg Hohen Neuffen
72637 Neuffen
07025 2206
kontakt@hohenneuffen.de