• Foto: Stadtmarketing Göppingen

    Foto: Stadtmarketing Göppingen

  • Berg und Ortschaft Hohenstaufen, Foto: Stadtmarketing Göppingen

    Berg und Ortschaft Hohenstaufen, Foto: Stadtmarketing Göppingen

  • Hohenstaufen, Foto: Stadtmarketing Göppingen

    Hohenstaufen, Foto: Stadtmarketing Göppingen

VVS Tipp

Bad Boll

Ein ganz erstaunlicher Kurort!

Inmitten herrlicher Streuobstwiesen in der ganz besonderen Landschaft am Albtrauf gelegen, bietet Bad Boll Sehenswertes, Historisches und ein einmaliges Naturerlebnis.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

VVS Tipp

VVS-Tipp

Mit den drei Tages-Thermentickets können Sie die Badebereiche der drei Thermen je einen Tag lang genießen. Sie sparen hierbei 30 %!
Sie erhalten das Bäderticket in den drei Heilbädern sowie in den Touristinformationen und Kurverwaltungen. Weitere Informationen über die Bädergemeinschaft und das Bäderticket erhalten Sie im Internet.

VVS Ticket Tipp

VVS Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.

Wissenswertes

Bad Boll liegt am Fuße der Schwäbischen Alb - an der "Straße der Staufer" - eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern. In der Gemeinde leben auf einer Höhe von 427 Metern über NN (Ortsmitte) bis 740 Meter über NN (Bertaburg) etwa 5.200 Menschen. "Württembergisch Wunderbad" wurde Bad Boll im Volksmund lange Zeit genannt. Dieser Ausdruck stammt aus dem 16. Jahrhundert, als man bei Grabungsarbeiten erstmals auf Versteinerungen von Meerestieren stieß.
Doch dies ist nicht das einzige Wunder geblieben. Gleich drei ortsgebundene Heilmittel weist der idyllische Kur- und Ferienort am Fuße der Schwäbischen Alb auf: die jahrhundertealte Schwefelquelle, den Bad Boller Jurafango sowie das Thermalmineralwasser.
Zu allen Jahreszeiten lockt die Natur Wanderer, Spaziergänger und Erholungssuchende ins Freie.

Kontakt

Hauptstr. 94
73087 Bad Boll
07164 808-28
sgorol@bad-boll.de