Orange Seiten für unterwegs

  • Löwenpfad "Filstalgucker" als spannende Rundtour. Foto: Landratsamt Göppingen

    Löwenpfad "Filstalgucker" als spannende Rundtour. Foto: Landratsamt Göppingen

Rundwanderung Löwenpfad "Filstalgucker" Ausblicke aus dem Herzen des Filstals

Ausblicke aus dem Herzen des Filstals

Eine schöne und aussichtsreiche Rundtour ist der Löwenpfad "Filstalgucker" in Geislingen an der Steige. Im Herzen des Filstals bieten sich immer wieder großartige Aussichten beispielsweise vom Geiselstein, dem Tiroler Fels oder vom Kahlenstein. +++ Corona-bedingt kann es bei den Ausflugstipps vereinzelte Einschränkungen geben. +++

  • Länge 13,2 km
  • Höhenmeter 150 m
  • Start Geislingen-Türkheim bei der Dorfkirche (Haltestelle "Türkheim")
  • Ende Geislingen-Türkheim bei der Dorfkirche (Haltestelle "Türkheim")

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wegbeschreibung

Die rund 13,2 Kilometer lange Wanderung beginnt am Wanderparkplatz bei der Dorfkirche im Teilort Türkheim. Nach kurzer Wegeführung durch den Ort geht es über Wiesen und Felder in den Buchenwald Richtung Südosten, bevor man nach einigen Kilomtern nördlich von Wittingen wieder auf freies Feld gelangt.

Der Weg führt im Anschluss auf schmalen Pfaden immer am Albtrauf entlang und bietet insbesondere am Tiroler Felsen und am Geiselstein sehr schöne Ausblicke in das Rohrachtal. Nach einiger Zeit erreicht man das eindrucksvolle Ostlandkreuz, das hoch über der Stadt Geislingen an der Steige thront. An imposanten Felsformationen vorbei führt der Weg weiter am Trauf entlang Richtung Kahlenstein. Die daneben liegende Kahlensteinhöhle bietet sich für einen kurzen Besuch an.

Kurz vor Ende der Tour vor dem Stadtbezirk Türkheim bietet der Burgstall - Überbleibsel einer alten Burg - den wohl schönsten Ausblick der Tour auf das Obere Filstal, bevor man wieder am Ausgangspunkt angelangt ist.

Startpunkt

Geislingen-Türkheim bei der Dorfkirche (Haltestelle "Türkheim")