Orange Seiten für unterwegs

  • Felix Schramm, Over Horizon Hidden, 2020, Foto: Gerald Ulmann, © Felix Schramm

    Felix Schramm, Over Horizon Hidden, 2020, Foto: Gerald Ulmann, © Felix Schramm

VVS Vorteil

Kunstmuseum Stuttgart

Das Kunstmuseum Stuttgart hat wieder geöffnet. +++ Corona-bedingt kann es bei den Ausflugszielen vereinzelte Einschränkungen geben. +++

  • Öffnungszeiten
  • Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr

    Freitag: 10:00 - 21:00 Uhr

    Feiertage: 10:00 - 18:00 Uhr (auch Ostermontag und Pfingstmontag)

    Montag geschlossen.

    1. Januar 12:00 - 18:00 Uhr

    Karfreitag, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester geschlossen.

  • Preise
  • zwischen system&intuition: KONKRETE KÜNSTLERINNEN (inkl. Sammlung):

    regulär: 11 € / 8 €
    Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: freier Eintritt

     

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

VVS Vorteil

VVS-Rabatt

Rabatt für alle Abo-Kunden: Der Eintritt für die Ausstellung »zwischen system&intuition: KONKRETE KÜNSTLERINNEN« kostet für Abonnenten nur 8 statt 11 Euro bei Vorlage der polygoCard.

VVS Ticket Tipp

VVS Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.

Wissenswertes

zwischen system&intuition: KONKRETE KÜNSTLERINNEN
26. Juni 2021 – 17. Oktober 2021

Zum ersten Mal ist eine Gruppe konkreter Künstlerinnen Thema einer Ausstellung in Deutschland. Ausgewählt wurden zwölf Künstlerinnen, die die größtenteils Beziehungen untereinander, zu Stuttgart, beziehungsweise der Region um Stuttgart und zur Sammlung des Kunstmuseums Stuttgart haben. Beleuchtet werden Leben und Werk, die Ausbildungs- und Präsentationsbedingungen für Frauen vor und nach 1945 sowie Förder:innen und Netzwerke.

Über 120 Werke zeigen die Spielarten konkreter Kunst zwischen System und Intuition auf: Das spartenübergreifende Schaffen der Pionierinnen moderner Kunst Sophie Taeuber-Arp und Sonia Delaunay prägt die gesamte Lebenswelt der 1920er-Jahre; Marcelle Cahn, Aurelie Nemours, Verena Loewensberg, Geneviève Claisse und Clara Friedrich-Jezler loten die Möglichkeiten künstlerischer Mittel – Farbe, Form und Fläche – aus; Vera Molnar verwendet erstmals einen Computer, um geometrische Kompositionen herzustellen; die Plastiken von Katarzyna Kobro, Mary Vieira, Charlotte Posenenske und die akustischen Arbeiten von Lily Greenham fordern gesellschaftliche, partizipative Teilhabe ein.

 

 

 

 

Kontakt

65 Kleiner Schlossplatz / 1
70173 Stuttgart
+49 (0)711 216 196 00
info@kunstmuseum-stuttgart.de