• Ausflüge und Touren
  • Wanderung - Von Weil im Schönbuch nach Holzgerlingen

Wanderung - Von Weil im Schönbuch nach Holzgerlingen

Von Weil im Schönbuch über Totenbach und Aischbach nach Holzgerlingen

Karte einblenden

Wasserschloss in Holzgerlingen; Foto: ©Schedler Golfplatz; Foto: ©Gemeinde Weil im Schönbuch Blick auf Schönbuch; Foto: ©Gemeinde Weil im Schönbuch Waldweg; Foto: ©Gemeinde Weil im Schönbuch


 

Auf dieser einfachen Tour ohne größere Steigerungen kann der Wanderer einen Brunnen, seltene Wiesenblumen sowie das Natura 2000-Gebiet "Alte Halde" bestaunen.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 13 km
  • Höhenmeter: 487 m
  • Start: Weil im Schönbuch
  • Ende: Holzgerlingen
VVS Tipp

VVS-Tipp

Eine Karte der Wanderung „NaturaTrails: Schönbuchlichtung bei Holzgerlingen & Weil im Schönbuch“ ist über den folgenden Link im VVS-Radroutenplaner abrufbar: Wanderung NaturaTrails.
Hinweis: Den VVS-Radroutenplaner mit Touren gibt es auch als App für unterwegs.

Sonstige Infos zur Tour

Einkehrmöglichkeit 
Restaurant am Schönbuch Natur-Freunde-Haus
Hildrizhauserstraße 103, 71083 Herrenberg
Tel. 07032 21475, klausnfh@web.de
Weitere Infos zum Restaurant finden Sie hier: Restaurant am Schönbuch Natur-Freunde-Haus

Schützenhaus Breitenstein
Weiherhalde 3, 71093 Breitenstein
Tel: 07031 733655, schuetzenhaus@schuetzenverein-breitenstein.de 
Weitere Infos zum Schützenhaus Breitenstein finden Sie hier: Schützenhaus Breitenstein

Naturerlebnis Schönbuchlichtung: Bereits im Jahr 1972 wurde der Natura Trail am nördlichen Rand des Schönbuchs zum ersten Naturpark in Württemberg erklärt. Die angrenzenden Orte Weil im Schönbuch, Breitenstein und Holzgerlingen bieten vielfältige Freizeiteinrichtungen und Wandermöglichkeiten inmitten einer liebenswerten Landschaft. Hier klicken für weitere Informationen.

Startpunkt

Untere Halde
71093 Weil im Schönbuch

Wegbeschreibung

Weil im Schönbuch, der Startpunkt dieser Wanderung, liegt auf der Schönbuchlichtung zwischen 432 und 487 Metern Höhe. Von Stuttgart aus sind es 30 Kilometer, die Ausflügler zurücklegen müssen, um den Naturpark Natura Trail zu erkunden. 

  • Die Tour ist ohne größere Steigungen zu bewältigen
  • Einen Brunnen mit 20 Tierfiguren bestaunen
  • Seltene Wiesenblumen auf den Buckelwiesen in Waldenbuch bestaunen
  • Das Natura 2000-Gebiet „Alte Halde“ entdecken
  • Einkehrmöglichkeit im Restaurant am Schönbuch Natur-Freunde-Haus

Am Bahnhof Untere Halde in Weil im Schönbuch beginnt die Tour, deren Weg ohne größere Steigungen zu bewältigen ist. Zunächst geht es bergauf zum Stiftshof des ehemaligen Klosters und dann weiter zu der aus dem 8. Jahrhundert stammenden Martinskirche. Hier ist ein Brunnen mit 20 Tierfiguren zu bestaunen. 
Nun folgt der Weg der Straße nach Waldenbuch. Am Schild „Kläranlage“ hält man sich links bis man einen Bauernhof erreicht. Unterwegs zum Totenbach bietet sich Wanderern ein besonders markantes Bild: die Buckelwiesen mit ihren eigentümlichen Hügelchen. Hier lassen sich im Frühjahr und Sommer seltene Wiesenblumen bestaunen. Auf der rechten Seite geht es am Totenbach entlang Richtung Segelbachbecken. Hier lohnt ein Blick auf die Karte, um nicht vom Weg abzukommen. 

Man wandert nun Waldrand entlang und lässt sich vom Weg durch ebene Wiesen führen, bevor man nach einem kurzen Waldstück Richtung Aischbach steuert. Wer dem Bach folgt, gelangt bald zu einer Kreisstraße, der man Richtung Holzgerlingen bis zum Schild „Friedhof“ folgt. die Totenbachmühle im Blick (Landschaftsschutzgebiet).
Hinter dem Friedhof wartet ein ebener Waldweg und von hier ist auch das Natura 2000-Gebiet „Alte Halde“ zu sehen. Auf Schuster Rappen geht es nun in den einmündenden Fußweg und rechts steil hinab bis zum Waldrand. Über die Eschelbachbrücke gelangt man von dort zum Natur-Freunde-Haus, was sich für eine kurze Rast eignet. Ab hier sind es noch etwa 2 Kilometer bis man das Ziel, den Bahnhof in Holzgerlingen erreicht.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Untere Halde
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.