Staatsgalerie Stuttgart

Hochkarätige Kunstsammlung auf rund 12.000 m²

Neue Staatsgalerie, Fassade und Eingang ©Staatsgalerie Stuttgart Staatsgalerie bei Nacht ©Staatsgalerie Stuttgart

Die Staatsgalerie hat wieder geöffnet.

 

+++ Corona-bedingt kann es bei den Ausflugszielen vereinzelte Einschränkungen geben. +++

Informationen für Besucher

  • Öffnungszeiten:

    Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr

    Donnerstag: 10 bis 20 Uhr

    Montag: geschlossen

  • Preise:

    Sammlung inkl. Graphik-Kabinett und Schaufenster Sohm:
    Regulärer Eintrittspreis 7 € / Ermäßigter Eintritt 5 €
    Mittwochs freier Eintritt in die Sammlung

VVS Vorteil

VVS-Rabatt

VVS-Kunden sparen bei Vorlage ihres gültigen VVS-Tickets 2 Euro beim Eintritt.

Kontakt

64

Konrad-Adenauer-Straße / 30-32
70173 Stuttgart

+49 (0)711 470 40 0
+49 (0) 711 470 40 228
info@staatsgalerie.de

Wissenswertes

Aktuelle Ausstellung: "Trotz allem" (Fred Uhlman - ein jüdisches Schicksal) vom 21.5. 2021 bis 12.9. 2021

Mit der Ausstellung stellen wir einen bislang zu wenig beachteten »verlorenen Sohn« Stuttgarts in den Fokus. Der Jurist Fred Uhlman wird 1901 in Stuttgart geboren und muss bereits 1933 nach Frankreich ins Exil flüchten. Hier beginnt er als Autodidakt mit der Malerei.

1940 wird Uhlman für sechs Monate auf der Isle of Man interniert. In dieser Zeit entsteht der Zyklus »Captivity« mit seinen düsteren, symbolischen sowie antikirchlichen Visionen der gegenwärtigen und kommenden Zeit. Die Zeichnungen zeigen die Gräuel auf den Schlachtfeldern – ein moderner »Totentanz«. Hoffnung verschafft ein kleines Mädchen mit einem Luftballon, das durch apokalyptische Szenen wandert: auf einigen der Blätter findet sich die Widmung an seine am 3. Juli 1940 geborene Tochter.

1950 schenkt Fred Uhlman der Staatsgalerie 38 Zeichnungen aus diesem Zyklus. Unsere Ausstellung im Graphik-Kabinett stellt nun erstmals diese Werke in Stuttgart vor. Mit dem Begleitprogramm nehmen wir nicht nur exemplarisch das Schicksal so vieler jüdischer Künstlerinnen und Künstler während der NS-Zeit in den Blick, sondern diskutieren auch die Bedeutung jüdischer Kultur in Deutschland aus zeitgenössischer Perspektive.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Staatsgalerie
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket.