• Ausflüge und Touren
  • Scillawald-Rundwanderweg

Scillawald-Rundwanderweg

Von Hofen nach Oeffingen und am Neckar entlang

Das Oeffinger "Schlössle". Foto: Heimatverein Oeffingen 1999 e.V. Der Landungssteg. Foto: Heimatverein Oeffingen 1999 e.V.


 

Erleben Sie Natur- und Landschaftsgeschichte am Rande von Stuttgart. Genießen Sie die Vielfalt, Unerwartetes und Spannendes sowie Erholung bei der Wanderung zwischen Hofen und Oeffingen.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 12 km
  • Höhenmeter: 150 m
  • Start: Stadtbahnhaltestelle Max-Eyth-See oder Haltestelle der Buslinie 60, Gemeindezentrum Oeffingen
VVS Tipp

VVS-Tipp

Es gibt einen Bootsverleih am Max-Eyth-See sowie einen Spielplatz mit Grillstelle in Oeffingen und am Max-Eyth-See. Dort kann man den Tag ausklingen lassen!

Sonstige Infos zur Tour

Die Wege sind befestigt und bei jedem Wetter begehbar und für Kinderwagen geeignet.
Die Wanderung kann in Etappen durchgeführt werden. Eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist in Hofen und Oeffingen vorhanden.

Startpunkt

Max-Eyth-See
70378 Stuttgart

Wegbeschreibung

Auf autofreien bzw. verkehrsarmen Wegen führt der 12 km lange Scillawald-Rundwanderweg an 18 Stationen vorbei:

  • Startpunkt ist die Stadtbahnhaltestelle Max-Eyth-See
  • Rechts entlang des Neckars gelangen wir nach Hofen, wo uns der Weg über die Fähre und das Schlösschen der Herren von Neuhausen durch den historischen Ortskern zur St.Barbara-Kirche und dem Hofener Stundenstein führt
  • Auf dem Weg zwischen Hofen und Oeffingen finden wir die Feldkreuze und die Antoniuskapelle vor
  • Kurz vor dem Ortseingang Oeffingen stoßen wir dann noch auf das Schmidener Feld
  • Die Wanderung führt uns weiter in den Ortskern von Oeffingen, wo man das Franziskanerkloster, das Oeffinger "Schlössle" , den Remstaldom, den Alten Friedhof und das Heimatmuseum besichtigen kann
  • Wieder aus der Ortschaft heraus gelangen wir nördlich zum Galgenberg und ein bisschen weiter den Oeffinger Berg rauf, von wo aus man einen herrlichen Blick genießen kann
  • Daraufhin erreicht man wieder den Neckar und den Landungssteg
  • Weiter den Neckar entlang kommt man durch den Scillawald zum letzten Stop der Rundwanderung - Das Biptop am Sandfang
  • Ein bisschen weiter das Flussufer entlang gelangt man dann wieder zum Ausgangspunkt, dem Max-Eyth-See

In dem Flyer wurde ganz bewusst auf eine Beschreibung der Wegeführung verzichtet. Die vom Stadtmessungsamt Stuttgart erstellte Karte zeigt die Wegeführung in aller Deutlichkeit. Die Herausgeber haben sich darauf konzentriert die kulturhistorische Kleinode die entlang des Wanderweges liegen zu beschreiben.

Weitere Infos und eine Karte finden Sie hier.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Max-Eyth-See
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Das Einzel- bzw. GruppenTagesTicket Netz ist auch für den Busverkehr im Landkreis Göppingen (Tarif des Filsland Mobilitätsverbunds) gültig.