Rundwanderung auf dem Weinerlebnisweg in Esslingen

Karte einblenden

Foto: design4eyes Foto: Margit Rapp Foto: design4eyes


 

Der Esslinger Weinerlebnisweg führt Sie mitten in eine einmalige Kulturlandschaft und bietet Ihnen an 20 Stationen spannende Einblicke in die Geschichte des Esslinger Weins, in seinen Anbau, die Arbeit der Wengerter in den Steillagen, in die Besonderheiten von Natur und Geologie und nicht zuletzt fantastische Ausblicke ins Neckartal und auf die mittelalterliche Altstadt.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 2,7 km
  • Höhenmeter: 79 m
  • Start: Frauenkirche, Esslingen am Neckar
  • Ende: Frauenkirche, Esslingen am Neckar
VVS Tipp

VVS-Tipp

Abstecher zu Kessler: Besuchen Sie Deutschlands älteste Sektkellerei Kessler! Im Herzen der schönen Esslinger Altstadt entsteht seit über 180 Jahren in einem imposanten Fachwerkgebäude Sekt von höchster Qualität.

Sonstige Infos zur Tour

Auf vielen Tafeln können Sie via QR-Code interessante zusätzliche Informationen abrufen. Die von Barb Mehrens entwickelten und mit Menschen vor Ort aufgenommenen Audioinhalte können Sie ebenso abrufen wie die Geschichte von Theodor und Mäxchen.

Startpunkt

Frauenkirche
Esslingen am Neckar

Wegbeschreibung

Von der Esslinger Frauenkirche führt der Weinerlebnisweg bergauf zur Wengerter Schutzhütte - von dort geht es weiter durch die Weinberge zum Aussichtsplatz Staffelsteigerplätzle und von dort aus zurück nach Esslingen.

Wegbeschreibung:

  • Die Tour beginnt in Esslingen an der Frauenkirche. Von dort geht es den Neckarhaldenweg bergauf in die Weinberge. Nach rund 300 Metern gelangt man zu einer Kreuzung. Hier trifft der Obere auf den Unteren Neckarhaldenweg.
  • Es geht geradeaus auf dem Oberen Neckarhaldenweg weiter bergauf bis zur nächsten Kreuzung, wo der Hellerweg einmündet. Hier befindet sich die Wengerter Schutzhütte.
  • Anschließend geht es wieder zurück bis zur Kreuzung des Unteren Neckarhaldenwegs, in den rechts eingebogen wird. Es geht geradeaus weiter mit einem leichten Aufstieg.
  • An einer Weggabelung geht es ebenfalls geradeaus und den Gayernweg leicht bergab bis zum Vesper- und Aussichtsplatz Staffelsteigerplätzle.
  • Von dort biegt man scharf links in einen unbefestigten Weg stetig bergab und folgt diesem bis zu einem größeren Wendeplatz. Dort führt der Weg links weiter durch die Weinberge und bergauf auf den Unteren Neckarhaldenweg zurück.
  • Schließlich gelangt man wieder zur Kreuzung Oberer-/ Unterer Neckarhaldenweg und biegt rechts in den Neckarhaldenweg ein. Ab dort es bergab zurück zum Ausgangspunkt Frauenkirche.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Kleiner Markt
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.