• Residenzschloss Ludwigsburg

Residenzschloss Ludwigsburg

Eines der größten, im Original erhaltenen barocken Bauwerke Europas

Residenzschloss Ludwigsburg; Foto: Stuttgart Marketing GmbH


Lassen Sie sich bei einer Führung im Residenzschloss Ludwigsburg von der Epoche des Barock verzaubern!

Informationen für Besucher

  • Öffnungszeiten:

    Schlosskasse

    Mo - So 10.00 Uhr - 17.00 Uhr (Kassenschluss 17.00 Uhr)

    Besichtigung des Schlosses nur mit Führung möglich:

    Mitte März - Mitte November:

    Montag - Sonntag: 10 – 17 Uhr (alle 30 Minuten)

    Mitte November - Mitte März:

    Montag - Freitag: 10.30 Uhr, 11.45 Uhr, 13.30 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr

    Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.30 Uhr, 11.30 Uhr, 12 Uhr und 13 – 16 Uhr (alle 30 Minuten)


    Öffnungszeiten Blühendes Barock:

    Mitte März – Anfang November

    Mo– So 7.30 – 20.30 Uhr

  • Preise:

    Erwachsene 7 €
    Ermäßigt 3,50 €
    Familien 17,50 €

VVS Vorteil

VVS-Rabatt

 

 

VVS Tipp

VVS-Tipp

Das Residenzschloss veranstaltet regelmäßig Sonderführungen und Events  - hier ist für jeden etwas dabei!

Kontakt

216

Schlossstraße / 30
71634 Ludwigsburg

+49 (0)7141 186 400
info@schloss-ludwigsburg.de

Wissenswertes

Das Schloss Ludwigsburg ist eines der größten im Original erhaltenen barocken Bauwerke in Europa. Es bietet seinen Besuchern einen beeindruckenden Streifzug durch fürstliche Prunkräume aus zwei Jahrhunderten - vom Barock über das Rokoko bis zum Klassizismus.
Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg (1693-1733), gerade 27 Jahre alt, legte 1704 in seinen Forsten 14 km nördlich von Stuttgart den Grundstein zu einem Jagdschlösschen. Daraus entstand bis 1733 seine imponierende Barockresidenz, die größte deutsche Schlossanlage, bestehend aus 18 Gebäuden mit insgesamt 452 Räumen in einem 32 Hektar großen Park. Baumeister waren Johann Friedrich Nette und Donato Giuseppe Frisoni. Der italienische Freskenmaler Colomba und die Stuckateure Carlone und Retti überboten sich an höfischem Prunk.
Neben dem "alten", dem ersten Corps de Logis, entstanden Spielpavillon, Jagdpavillon und die Hofkapelle. In der Achse des Corps de Logis steht in einiger Entfernung gleichsam als point de vue das türmchenreiche Lustschlösschen Favorite. Doch erst der Bau des neuen Corps de Logis in den 20er Jahren des 18. Jahrhunderts hat Ludwigsburg so recht zum »Schwäbischen Versailles« gemacht. Die Schlossanlage beherbergt heute die 1758 gegründete Porzellan-Manufaktur, die Gartenschau »Blühendes Barock« und dient den Schlossfestspielen als Spielstätte.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Residenzschloss Ludwigsburg
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.