• Ausflüge und Touren
  • Radtour - Von Weil der Stadt bis Holzgerlingen

Radtour - Von Weil der Stadt bis Holzgerlingen

Von Weil der Stadt über Grafenau, Deufringen und Ehningen nach Holzgerlingen

Karte einblenden

Ausstellung im Kepler Museum Weil der Stadt; Foto: © Claudia Fy

 

Zahlreiche heimatkundliche Museen und Schlösser laden auf dieser familienfreundlichen Radtour dazu ein, zwischen Bächen, Wiesen und Wäldern entdeckt zu werden.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 26 km
  • Start: Weil der Stadt
  • Ende: Holzgerlingen

Sonstige Infos zur Tour

Um die Museen des Radweges besichtigen zu können, ist es nötig, sich vorab über die individuellen Öffnungszeiten zu informieren, bzw. Besichtigungstermine für Gruppen zu vereinbaren.

Startpunkt

Bahnhof
71263 Weil der Stadt

Wegbeschreibung

Schon der Ausgangspunkt der Radtour, Weil der Stadt, bietet gleich vier Museen zu besichtigen. Auf der Strecke laden weiterhin zahlreiche kleine Schlösser dazu ein, bestaunt zu werden. 

  • Die Radtour beginnt in Weil der Stadt und führt vorbei an Bächen, Wiesen und Wäldern
  • Es gibt zahlreiche heimatkundliche Museen zu entdecken wie z.B. das Puppen- und Narrenmuseum
  • Kleine hübsche Schlösser säumen den Museumsradweg
  • Die gesamte Strecke ist familienfreundlich
  • Mit 26 km Länge bleibt die Strecke übersichtlich

Der historische Kern von Weil der Stadt mit seiner spätgotischen Kirche ist sehenswert und birgt gleich vier Museen: das Keplermuseum im Geburtshaus des Astronomen am Marktplatz, ein Puppen- und ein Narrenmuseum, das der langen Fasnetstradition des Ortes nahe dem Schwarzwald gewidmet ist und ein Stadtmuseum.

Es bleibt die Zeit, sich in Weil der Stadt genauer umzuschauen, bevor man sich in den Sattel schwingt – bis Holzgerlingen sind es nur etwa 26 Kilometer. Der Radweg ist familienfreundlich und verläuft mit ganz wenigen kurzen Ausnahmen auf autofreien Wegen.

Für viele überraschend dürfte die Zahl der kleinen hübschen Schlösser sein, die den Museumsradweg säumen. Das bekannteste ist Schloss Dätzingen in Grafenau. Es beherbergt nicht nur das kleine Heimatmuseum des Ortes, sondern auch die Galerie Schlichtenmaier. Auch im Aidlinger Teilort Deufringen steht ein Schlösschen. Es wurde im 16. Jahrhundert gebaut und dient heute als Bürgerhaus der Gemeinde.
Den Radfahrern verschlossen, aber dennoch sehenswert ist ein auffälliges architektonisches Ensemble. Wenn man den Radweg zwischen Ehningen und Holzgerlingen kurz verlässt und ein paar Hundert Meter durch das Tal zum hinter hohen Bäumen verborgenen Hofgut Mauren fährt, entdeckt man gegenüber dem Bauernhof und der alten Wallfahrtskirche das Schloss Mauren, welches sich in Privatbesitz befindet.

Die Maurener Kirche ist ebenfalls in Privatbesitz. Sie kann auf Anfrage von Gruppen besichtigt werden. Das Kirchenschiff ist zum Getreidelager geworden und eine Maschinenhalle gewesen, heute feiert man darin unter anderem das Hoffest.
Um die Museen des Radweges besichtigen zu können, ist es nötig, sich vorab über die individuellen Öffnungszeiten zu informieren, bzw. Besichtigungstermine für Gruppen zu vereinbaren.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Weil der Stadt
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.