• Ausflüge und Touren
  • Radtour - Stuttgarter Filder-Radrundweg (Filderradtour)

Radtour - Stuttgarter Filder-Radrundweg (Filderradtour)

Start ist Degerloch, vorbei an Möhringen, durchfahren Sie Vaihingen und später Plieningen um wieder in Degerloch anzukommen

Karte einblenden

Blick auf Vaihingen an der Enz von oben; Foto: © Stadt Vaihingen an der Enz Etwas abseits der Tour der Botanischer Garten an der Universitaet Hohenheim; Foto: ©Jan Siegel Stuttgart Fernsehturm; Foto: ©Stuttgart Marketing GmbH


 

Auf dem Radrundweg ab Degerloch über Vaihingen und Plieningen gibt es auf zirka 31 Kilometer viele Aussichtspunkte. Die Filderradtour durch das Gebiet um Degerloch und Ostfildern verspricht viel Abwechslung.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 31 km
  • Höhenmeter: 200 m
  • Start: Degerloch
  • Ende: Degerloch
VVS Tipp

VVS-Tipp

Informationen zur Fahrradmitnahme im VVS Gebiet: Fahrradmitnahme im VVS-Gebiet 
Radrouten für unterwegs: Die VVS-Rad-App

Startpunkt

Haltestelle Degerloch
70597 Stuttgart

Wegbeschreibung

Viele Naturspots zum Verweilen und weite Sicht in die Ferne, die Filderradtour gibt ihnen die Gelegenheit ihre Blicke einmal schweifen zu lassen.

  • Ausgeglichene Rund-Radtour von und nach Degerloch mit vielen schönen Ausblicken
  • Mit knapp über 30 Kilometern Strecke und wenigen Höhenmetern eine eher mittel-schwere Radtour
  • Wiesen und Wälder sowie insgesamt drei Naturschutzgebiete werden durchquert
  • Auf der Route passiert man das Schloss Hohenheim sowie den Botanischen Garten, der für Naturliebhaber zur kurzen Pause einlädt
  • Auch einen schönen Ausblick auf den Fernsehturm gibt es zu erhaschen, bevor Sie das Ziel erreichen

Start der Tour liegt an der Haltestelle Degerloch. Weiter geht es Richtung Busbahnhof Degerloch. Anschließend überqueren Sie die Albstraße sowie die Löffelstraße (B27). Der Degerlocher Straße und Kremmler Straße folgt man, am Hallenbad Sonnenberg vorbei, dann wird nach Westen abgebogen. Ausblick auf Möhringen, Kaltental, auf Vaihingen und seine Universität sowie auf den Birkenkopf.
Nun überqueren Sie das Nesenbachtal in Vaihingen auf einer Radbrücke. Eine weitere Brücke führt über die S-Bahnstation Österfeld. Der Paradiesstraße folgt und die Robert-Leicht-Straße überquert man. Anschließend geht es an der Holzhauser Straße entlang weiter. Danach wird die Heerstraße überquert und es geht auf der Straße "Zum Lauchwald" und der Katzenbachstraße weiter. An den Patch Barracks vorbei auf den Bondorfer Weg. Ab hier folgt der Radler den Radel-Thon Schildern bis zum Freibad Möhringen.

Man fährt auf der Kurmärker Straße und die Panzerstraße entlang und passiert die Bodenseewasserversorgung. Entlang der Autobahn A8 führt der Rad- und Waldweg zum Vereinsgebäude des Skiclub Rohr, kurz darauf erreicht man das Freibad Möhringen. Um den Parkplatz herum geht es nach Süden weiter und vor dem Bauernhof folgt man dem Abzweig nach Osten bergab ins Körschtal (ab hier folgen Sie nicht mehr der Radel-Thon Beschilderung).
Es wird in die Lohäckerstraße abgebogen und dem Körschtal bis zur Kurt- Schumacher-Straße gefolgt, die zu überfahren ist. Vorbei an der Kläranlage Möhringen der Körsch entlang durch Wald und Wiesen sowie das Naturschutzgebiet Weidach- und Zettachwald. Hier bietet sich mehrmals ein Fleckchen zur Rast an. Nach der Gaststätte kurz bergauf und wieder rechts durch Kleingärten bergab zum Körschtal. In Plieningen fahren Sie auf die Fraubronnstraße, die Filderhauptstraße gilt es zu überqueren und es geht weiter zur Lupinenstraße und der Maurenstraße. 

Hier haben Sie die Möglichkeit über die Körschbrücke zum Schloss Hohenheim und dem Botanischen Garten abzuzweigen. Wieder entlang der Körsch, gelangen Sie durch das Naturschutzgebiet Häslachwald zur Kläranlage Plieningen. Nach der Brücke biegt man Richtung Norden ins Ramsbachtal ab. Nachdem man dem Ramsbach entlang gefahren ist und die Birkacher Straße überquert hat, geht es ins Naturschutzgebiet Eichenhain in Sillenbuch.
Nun eröffnen sich Ausblicke auf den Fernsehturm, die Universität Hohenheim und Asemwald. Weiter geht es auf dem Beate-Jäckel-Weg, der Spaichinger Straße zur Kirchheimer Straße bis Ruhbank in Degerloch. Hier wird Kirchheimer Straße überquert und Sie gelangen auf die Mittlere Filderstraße, dann geht es auf dem Guths-Muths-Weg zum Fernsehturm. Zurück zur Haltestelle Degerloch gelangt man nun über den Georgiiweg, nachdem man das Sportgelände Waldau passiert hat und der Löwenstraße gefolgt ist.

Buchempfehlung

Diese Radtour finden Sie auf der FILDER-RAD-KARTE. Die Radkarte kostet vier Euro und ist bei den Rathäusern und Bürgerämtern der Arbeitsgemeinschaft-Kommunen sowie im Buch- und Schreibwarenhandel erhältlich.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Degerloch
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.