Landesmuseum Württemberg und Kindermuseum Junges Schloss

Ausstellung Legendäre MeisterWerke & Mitmachausstellung "Ran an den Stoff"

Mitmachausstellung "Ran an den Stoff", Foto: © Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch Landesmuseum Württemberg ©Selig Fotodesign Landesmuseum Württemberg ©Selig Fotodesign

Die Schausammlung „LegendäreMeisterWerke“ lädt Besucher des Landesmuseums Württemberg dazu ein, die Kulturgeschichte Württembergs im Zeitraffer zu entdecken! Sie bietet auf einer Fläche von 2.400 Quadratmetern einen chronologischen Rundgang durch die Geschichte der Region.

Außerdem startet ab dem 24. Oktober die Mitmachausstellung "Ran an den Stoff" im Jungen Schloss. Die Ausstellung nimmt die kleinen Gäste dieses Mal mit auf eine Reise durch die Welt der Mode.

Informationen für Besucher

  • Öffnungszeiten:

    Dienstag - Sonntag und Feiertag: 10:00 - 17:00 Uhr

    Montags geschlossen, außer an Feiertagen. 24./25./31.12. und Karfreitag geschlossen.

  • Preise:

    Ausstellung im Jungen Schloss:

    Kinder bis 4 Jahre kostenlos
    Kinder (4 bis 12 Jahre) 2,50 €
    Erwachsene 4 €
    Ermäßigt 3 €

    > Zur Ticketbuchung

VVS Tipp

VVS-Tipp

Mode-Mitmachausstellung RAN AN DEN STOFF im Jungen Schloss (24. Oktober 2020 - 1. August 2021):

Die kommende Mode-Mitmachausstellung RAN AN DEN STOFF! dreht sich um unsere Kleidung. Kleidung ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie schützt, wärmt und gefällt (mal mehr und mal weniger) uns. Aber woher kommt sie und wie wird sie hergestellt? Und wie hat sich die Mode über die Zeit verändert? Auf diese und viele weitere Fragen finden die jungen Besucher im jungen Schloss ab Oktober eine Antwort. "Ran an den Stoff" und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Nach Lust und Laune kann im jungen Schloss mit Farbe, Form und Material experimentiert werden - sogar eigene Kleidungsstücke können die kleinen Gäste entwerfen.

Kontakt

91

Schillerplatz / 6
70173 Stuttgart

+49 (0) 711 895 351 11
info@landesmuseum-stuttgart.de

Wissenswertes

Ausstellung Legendäre MeisterWerke: Bei dieser Reise durch 240.000 Jahre sind mehr als 1.500 hochkarätige Exponate zu sehen. Sie geben Einblicke in das Leben der Bewohner Württembergs – von den ersten Menschen im Neckartal bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Zeitreisenden treffen auf starke und anrührende Zeugnisse aus ganz unterschiedlichen Kulturen. Auch Funde aus drei archäologischen Weltkulturerbestätten finden sich darunter. Viele der Objekte sind seltene, rätselhafte oder kunstvolle Meisterwerke aus unterschiedlichsten Zeiten, oft verbunden mit einer lang überlieferten Geschichte. Damit sind sie im doppelten Sinne „legendär“.

Über die Vor- und Frühgeschichte und die Jahrhunderte bis zum Frühen Mittelalter geben vor allem Bodenfunde Aufschluss. Besonders eindrucksvoll ist der 70.000 Jahre alte Faustkeil aus der Zeit des Neandertalers. Er ist das älteste Exemplar eines solchen Mehrzweckwerkzeugs in ganz Baden-Württemberg. Der kulturgeschichtliche Rundgang schließt mit einem Blick auf das Industriezeitalter und das Ende des Königreichs Württemberg nach dem Ersten Weltkrieg.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Württem. Landesmuseum Stuttgart
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.