Durch den Schönbuch nach Böblingen

Zweite RegioRadStuttgart-Tour

Der 2018 eröffnete Schönbuchturm ist Bestandteil dieser RegioRad-Tour. Foto: Stuttgart Marketing GmbH (Martina Denker)

+++ Corona-bedingt kann es bei den Ausflugstipps vereinzelte Einschränkungen geben. +++

Natur- und Kulturliebhaber aufgepasst! Vom malerischen Herrenberg geht es durch den Naturpark Schönbuch nach Holzgerlingen und Böblingen. Auf einer Strecke von rund 30 Kilometern locken schöne Aussichtspunkte, Naturerlebnisse und kulturelle Attraktionen.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 27 km
  • Höhenmeter: 568 m
  • Start: Bahnhof Herrenberg
  • Ende: Bahnhof Böblingen
VVS Tipp

VVS-Tipp

Auch unterwegs gibt RegioRadStuttgart-Stationen in Herrenberg und Holzgerlingen.

Startpunkt

RegioRadStuttgart-Station am Bahnhof Herrenberg
71083 Herrenberg

Wegbeschreibung

Ich sehe was, was du nicht siehst – Stuttgart und die Region jetzt auf einer Tour mit RegioRadStuttgart neu entdecken. Ganz flexibel und umweltfreundlich. Einfach anmelden und los geht’s mit einem der mehr als 1.500 Fahrräder oder Pedelecs an über 200 Ausleihstationen in der ganzen Region.

Von der RegioRadStuttgart-Station am gut angebundenen Bahnhof in Herrenberg geht es zunächst in die Herrenberger Altstadt mit ihren malerischen Fachwerkhäusern. Sehenswert ist besonders die Stiftskirche am Schlossberghang, die ein europaweit einmaliges Glockenmuseum beherbergt und eine herrliche Aussicht bietet.

Im Anschluss geht es weiter in den Naturpark Schönbuch, der als beliebtes Naherholungsgebiet für Wanderer, Spaziergänger und besonders auch Radfahrer gilt. 99 Prozent des Schönbuchs sind Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, Vogelschutzgebiet oder Flora-Fauna-Habitat-Gebiet, wodurch der Naturpark eine vorbildliche Erholungslandschaft bietet. Ein Highlight ist der 35 Meter hohe Schönbuchturm auf dem Stellberg, der seit seiner Fertigstellung im Sommer 2018 zahlreiche Besucher anlockt. Von dessen drei Plattformen aus hat man eine einzigartige Aussicht über den Schönbuch bis ins Heckengäu, den Schwarzwald und die Schwäbische Alb. Weiter geht es durch den Schönbuch zum Gärtringer Ortsteil Rohrau, wo es die Rohrauer Sandmühle und eine historische Schmiede zu besichtigen gibt. Entlang des ausgeschilderten „Kult.Tour.Radweg“ des Landkreises Böblingen gelangt man schließlich über Ehningen nach Holzgerlingen. Dort gibt es nicht nur eine RegioRadStuttgart-Station, sondern viele künstlerische Highlights zu entdecken und man kann bequem eine Pause einlegen. Der Ursprung der Kleinstadt geht auf ein Schreiner-, Weber- und Bauerndorf im 11. Jahrhundert zurück. Es lohnt sich besonders ein Besuch im Heimatmuseum oder ein Abstecher zur Burg Kalteneck ein hübsches Wasserschlösschen, das heute als Veranstaltungsort für Konzerte, Kleinkunst und Familienfeiern dient. Besonders sehenswert sind auch die idyllischen Fachwerkhäuser, die man bei einem Spaziergang durch die Stadt bestaunen kann.

Neben einer sehenswerten Altstadt, vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, Bädern und weiteren Freizeitangeboten finden Kulturliebhaber im Museum Zehntscheuer die Städtische Galerie Böblingen und ein Deutsches Bauernkriegsmuseum. Sogar ein Deutsches Fleischermuseum kann besichtigt werden. Die Route endet an der RegioRadStuttgart-Station am Bahnhof in Böblingen, von wo aus man gemütlich wieder nach Hause fahren kann.

Alternativ kann man die RegioRäder oder RegioPedelecs auch an der Station am Bahnhof in Holzgerlingen abgeben und von dort aus mit der Schönbuchbahn nach Böblingen fahren. (Die Strecke von Herrenberg bis Holzgerlingen beträgt etwa 22 Kilometer und man sollte knapp 2 Stunden einplanen.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Herrenberg Bahnhof
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket.