Zur einstigen Ölquelle

Heimatkundlicher Lehrpfad Schlechtbach – Michelau

Ölmühle Michelau, Foto: Edgar Layher

Die Zeit im Wandel ist das Motto des Lehrpfades, der eine Gesamtlänge von etwa 12 Kilometern hat. Er gliedert sich in zwei Rundwege von 5 bzw. 7 Kilometern Länge, die man auch einzeln begehen kann. Der Lehrpfad macht Wanderer mit den geschichtlich und landschaftlich interessanten Stellen von Schlechtbach, Michelau und Lindental bekannt und zeigt auf, wie die Landschaft durch das Dazutun des Menschen im Laufe der Jahre ihr Gesicht verändert hat.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 12 km
  • Höhenmeter: 200 m
  • Start: Bahnhof Schlechtbach
  • Ende: Bahnhof Michelau

Sonstige Infos zur Tour

Die Karte zur Wanderung können Sie über WanderWalter abrufen: Karte Wanderung Heimatkundlicher Lehrpfad Schlechtbach

Startpunkt

Bahnhof Schlechtbach
73635 Rudersberg

Wegbeschreibung

Der westliche Teil beginnt am Parkplatz im Baugebiet Dornhalde auf dem Weg in Richtung Lindental und widmet sich den Streuobstwiesen. Es geht los mit einem steilen Anstieg, der aber bald belohnt wird durch die wunderbare Aussicht auf den Ort Schlechtbach und das Wieslauftal. Der Pfad führt durch licht gepflanzte Pflaumen, Kirschen, Äpfel, Birnen, Schlehen und Quitten, die rund 5000 Tier- und Pflanzenarten einen besonderen Lebensraum bieten. Feldhecken, Raine und Trockenmauern dienen als Schlupfwinkel und sichere Brutplätze für zahlreiche Vögel und Amphibien.
Der ca. 7 Kilometer lange östliche Lehrpfad informiert über die Siedlungsgeschichte in diesem Raum seit der Römerzeit, über orts- und heimatkundliche Begebenheiten, Flurnamen, historische Gebäude sowie über Grenzsteine und Sühnekreuze. Ein besonderes Kleinod auf diesem Rundweg ist die Ölmühle von 1754 in Michelau, die als Museum zu besichtigen ist. Ausgangspunkt für diesen Lehrpfadteil ist die Ortsmitte von Schlechtbach bei der Grundschule.

 

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Schlechtbach
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.