• Winnenden

Winnenden

Historische Stadtführung und das Mopsdenkmal

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Winnenden
. .
:

Karte einblenden

Winnenden; Foto: ©Stadt Winnenden Winnenden Marktplatz; Foto: ©Stadt Winnenden


 

Landschaftlich reizvoll gelegen, umgeben von Weinbergen, Streuobstwiesen und Wald

VVS Tipp

VVS-Tipp

Die Stadt Winnenden bietet für Ihre Besucher Stadtführungen an - das dürft ihr nicht verpassen!

Kontakt

Torstraße 10
71364 Winnenden

(0 71 95) 13-0
rathaus@winnenden.de

Wissenswertes

Winnenden hat einiges zu bieten: ein schönes Stadtzentrum, schmucke Stadtteile, eine landschaftlich reizvolle Lage. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Pferdekutsche, ob in der Stadt oder in der Landschaft, hier stehen weitläufige Wander- und Radwege zur Verfügung. Winnenden hat einiges an Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie u.a. den Torturm. Dieser gehörte beispielsweise einst mit der Stadtmauer zur mittelalterlichen Stadtbefestigung. Sein Durchgang, das Schwaikheimer Tor, war der Haupteingang zur alten Stadt. Von hier oben können Sie einen herrlichen Ausblick genießen.
Mit einer hochbarocken Prachtfassade macht dagegen das Storchenhaus auf sich aufmerksam. Das dreigeschossige Giebelhaus wurde um 1730 vom herzoglich-württembergischen Baumeister Johann Adam Groß aus Winnenden erbaut.
Das alte Rathaus aus dem Jahr 1693 schmückt ein von Säulen getragener Balkon mit schmiedeeisernen Gittern, und im Saal des Schlosses Winnental, das aus dem 15. Jahrhundert stammt und im Laufe der Jahrhunderte Deutschordensrittern sowie der Familie von Herzog Karl Alexander als Residenz diente, finden regelmäßig  Konzerte statt.
Winnendens größten Kunstschatz finden Besucher gleich nebenan in der evangelischen Schlosskirche. Der kunstvoll geschnitzte Jakobusaltar aus dem Jahr 1520 ist alljährlich das Ziel vieler kunstinteressierter Besucher.
Ein wohl einmaliges Denkmal Winnendens ist vor dem Schloss Winnental aufgestellt: Ein in Stein gehauener Mops. Er erinnert an den Hund des Herzogs Karl Alexander von Württemberg. Als Feldmarschall in österreichischen Diensten führte dieser die kaiserliche Armee während der Schlacht um Belgrad im Jahre 1717 gegen die osmanischen Truppen. Heute ist der niedliche, kugelige Mops das Maskottchen der Stadt und ein beliebter Sympathieträger.
Zudem sorgen zahlreiche gastronomische Betriebe für gepflegte Gastlichkeit und laden von der Besenwirtschaft bis zum gehobenen Restaurant zum geselligen Verweilen und Übernachten ein.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Winnenden
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.