Wanderung - Weinberge und Wald über der Buocher Höhe

Von Grunbach zum Wasserfall über Buoch nach Geradstetten

Blick auf Grunbach; Foto:©Gemeinde Remshalden Blick auf Grunbach; Foto:©Gemeinde Remshalden

Zum Schönsten, was man im Herbst unternehmen kann, gehört eine Wanderung durch Wälder und Weinberge. Beide entfalten dann ihre größte Farbenpracht, bei Touren durch die Weinberge kommt noch die weite Sicht dazu.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 15 km
  • Höhenmeter: 400 m
  • Start: Grunbach
  • Ende: Geradstetten

Sonstige Infos zur Tour

Einkehrtipp in Grunbach, Buoch und Geradstetten warten zahlreiche kleinere Gaststätten darauf entdeckt zu werden. Die Gemeinde Remshalden hat eine Übersicht der Einkehrmöglichkeiten zusammengestellt. 

Empfohlene Karte: Freizeitkarte 521 Göppingen, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL).

Startpunkt

Bahnhof Grunbach
73630 Grunbach

Wegbeschreibung

Auf dem ersten Teil der Wanderung folgen wir dem Geologischen Pfad, der mit interessanten Lehrpfadschildern ausgestattet ist und bis Winnenden führt.

  • Start der 15 Kilometer langen Tour ist die Haltestelle Grunbach
  • Naturwege, die von viel Wald umgeben sind sorgen für frische Luft, die Sie auf ihrer Wanderung stärkt
  • Auf unserer Route kommen wir an einer Kriegergedächtnisstätte vorbei, bei der man einmal gedanklich in vergangene Zeiten abschweifen kann
  • Ziel und Ende unserer gediegenen Wandertour ist die S-Bahn Haltestelle in Geradstetten

Die S-Bahn-Haltestelle Grunbach verlassen wir auf ihrer Nordseite und folgen der Bahnhofstraße. Dann überqueren wir mit dem Wanderzeichen blauer Strich die Rems und unterqueren die Bundesstraße. Danach treffen wir auf die Stuttgarter Straße bzw. Reinhold-Maier-Straße, dann wandern wir in der Schillerstraße den Berg hinauf zur Kirche. Nach der Kirche folgen wir der Durchgangsstraße in Richtung Buoch zum Ortsende, wo der markierte Wanderweg rechts abzweigt. Es geht über Streuobstwiesen zum Waldrand, dort können wir auf einem schmalen Pfad zum Grunbacher Wasserfall gehen.
Anschließend folgen wir dem zuerst breiten Weg in den Wald hinein. Er geht bald in einen Naturweg über. Immer dem Zeichen folgend und mehrere Wege überquerend geht es nun durch den Wald hinauf. 
Nach dem Wald steigen wir über die Wiesen hinauf nach Buoch, wo wir auf das Dichterbrünnele, eine idyllische Quelle im Rätsandstein, stoßen. Wir gehen rechts an ihr vorbei, halten uns danach links und kommen zur Durchgangsstraße. 

Ihr folgen wir, dann biegen wir links ab in die Eduard-Hiller-Straße. Auf ihr wandern wir nach links bis zum Waldrand (Buocher Tor), dort biegen wir rechts ab und spazieren am Waldrand entlang bis zur Landstraße, überqueren sie und gehen dahinter geradeaus weiter. Schließlich stoßen wir an einer Waldecke auf eine kleine Kriegergedächtnisstätte, hier folgen wir dem Wanderzeichen rotes Kreuz. Es bringt uns nach einem kurzen Wiesen-Abschnitt zum Wald, in dem wir bis zu zwei Sportplätzen gehen. Dort biegen wir am Ende des zweiten rechts ab.
Nun geht es bergab und wir verlassen bald den Wald. Hier orientieren wir uns rechts; nun wandern wir wieder auf einem Lehrpfad. Es geht mit herrlichem Blick hinab ins Remstal am Waldrand entlang, bis wir am Lehrpfadschild »Waldtrauf« nach links verwiesen werden. An der nächsten Kreuzung halten wir uns rechts und gehen weiter zu einem Sträßchen. 

Nach dem Parkplatz biegen wir links ab. Am nächsten Querweg, wo es nach rechts zum Rollhof ginge, orientieren wir uns links. Wir wandern an einem Wengerterhäusle vorbei, danach biegen wir an dem »Verkehrsdreieck« rechts ab. An der nächsten Kreuzung folgen wir dem Schild »Ortsmitte« nach links.
Wir kommen hinunter zum Parkplatz am Friedhof, wo wir uns rechts halten. Zwischen den Häusern nehmen wir an der Verzweigung die linke Seegasse und wandern bis zur Durchgangsstraße. Dort orientieren wir uns rechts, dann biegen wir links ab in die Rathausstraße. Es geht immer geradeaus weiter, wir unterqueren bald die Bundesstraße und spazieren danach rechts weiter. Wir überqueren die Rems und biegen an der neuapostolischen Kirche links ab. Am Sportplatz gehen wir direkt rechts vorbei und kommen zur S-Bahn-Haltestelle Geradstetten.

Buchempfehlung

Das neue Wanderbuch von Dieter Buck VVS-Wanderziele in der Region Stuttgart ist im Tübinger Silberburg-Verlag erschienen und kostet 14,90 € (ISBN 978-3-8425-1145-3).

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Grunbach
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.