• Ausflüge und Touren
  • Von der Stadt auf die Höhe

Von der Stadt auf die Höhe

Schöne Wanderung durch Esslingen hinauf zu schönen Aussichten

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Esslingen (N)
. .
:

Esslinger Burg; Foto: ©Esslinger Stadtmarketing und Tourismus GmbH Altes Rathaus; Foto: ©Esslinger Stadtmarketing und Tourismus GmbH

 

Bei dieser einfachen Wanderung steigt man von Esslingen aus dem Neckartal empor und gelangt schnell zwischen Weinberge und Obstwiesen. Dabei kann man immer wieder weite Ausblicke genießen.

Am Bahnhof Esslingen geht man über die Neckarstraße, wendet sich nach rechts in die Fleischmannstraße und folgt nach links der Fußgängerzone Bahnhofstraße durch die einstige Pliensauvorstadt zum Schelztor, einem Torturm der ehemaligen Stadtbefestigung. Geradeaus überquert man den Rossneckar und erreicht auf der Abt-Fulrad-Straße die imposante Stadtkirche Sankt Dionys, den Marktplatz mit großen Fachwerkhäusern und den Rathausplatz mit Altem und Neuem Rathaus.
Links neben dem Neuen Rathaus folgt man wir der Straße Mittlere Beutau (Wandermarkierung bis zur Katharinenlinde: rotes Kreuz), unterquert eine Altstadt-Umgehungsstraße und steigt an einem Brunnen links über Treppenstufen hoch zu Fortsetzung der malerischen Gasse.
Wer einen Abstecher zur Esslinger Burg machen möchte, um den Blick auf die Dächer von Esslingen zu genießen, wendet sich kurz darauf nach rechts und gelangt über die steile Burgstaffel, einen überdachten Treppenaufgang, entlang der Stadtmauer in die Burg; Hin- und Rückweg etwa 400 m.
Die Mittlere Beutau mündet in eine stark befahrene Straße ein, die man geradeaus 100 m weit folgt, ehe man rechts in das Sträßchen Helmensbergweg abbiegt. Zwischen Wohnhäusern führt das Sträßchen steil bergauf und geht in einen für den Kfz-Verkehr gesperrten Fahrweg über. Auf der breiten Barbarossastraße links halten, an einer Ampel die Straße überqueren und das Sträßchen entlang bis zu den letzten Häusern des Stadtteils Serach. Hier stehen drei Gebäude, die einst das Schloss Serach bildeten.
Nach links bergauf führt der Schlösslesweg durch ein kleines Waldstück und durch Obstwiesen zur Einmündung in ein weiteres Sträßchen. Links steht ein Denkmal. Nach links abbiegen und dem leicht ansteigendem Sträßchen folgen. Nach 400 m in einer Linkskurve geradeaus zu Tennisplätzen und zum Waldrand weiterwandern. Wenige Minuten später hat man die Katharinenlinde erreicht, eine Erhebung mit einer Gaststätte und einem Aussichtsturm, von dem man auf das Neckartal, die Filderebene und zur Schwäbischen Alb blickt.
Hangäbwärts wandert man auf das Neckartal zurück (Markierung: rotes Kreuz und grün-roter Wegweiser des Esslinger Höhenwegs) und erreicht Rüdern. In der Ortsmitte folgt man geradeaus der Ortsdurchfahrt, der Uhlbacherstraße, anschließend der ersten links abzweigenden Straße Hinterer Holzweg. Nach wenigen hundert Metern verlässt man den Ort nach rechts.
Mit Blick auf den Industriekomplex der Daimler AG im Neckartal steigt man zwischen Obstwiesen, anschließend zwischen Weinbergen hinunter zum Ortsrand von Mettingen. Bei der Mettinger Kelter trifft man auf die Markierung der Württembergischen Weinwanderwegs (rote Rebe), folgt ihr nach links, hangaufwärts, und wendet wenig später nach rechts auf den Unteren Neckarhaldenweg. In Kurven verläuft dieser schöne Panoramaweg oberhalb von Mettingen, steigt etwa einen Kilometer weit an und führt schließlich, mit Kopfstein gepflastert, hinunter zu einem im Weinberg stehenden Torturm, dem "Neckarhaldentörle".
Nahe der Frauenkirche am Rand der Esslinger Altstadt überquert man auf einem Steg die Altstadt-Umgehungsstraße. Geradeaus erreicht man auf der Beblinger Straße den Rossneckar und das Schelztor. Durch die Fußgängerzone Bahnhofstraße kehrt man zum Bahnhof zurück.

Wissenswertes

Weitere Freizeittipps für die Stadt Esslingen am Neckar finden Sie unter webcode fz0117.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Esslingen (N)
. .
:

Sonderverkehr

Für diese Veranstaltung wird ein Sonderverkehr angeboten. Alle Verbindungen sind in der VVS-Fahrplanauskunft abrufbar.


Übersicht

Ticket Tipp

KombiTickets gelten in allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) und auch in allen Bussen und Bahnen im gesamten Tarifgebiet des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen). KombiTickets gelten ab 3 Stunden vor Veranstaltungsbeginn für die Hinfahrt zum Veranstaltungsort und für die Rückfahrt bis Betriebsschluss (einschl. Nachtbusse) in allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Kl.).


KombiTicket

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.



EinzelTagesTicket
GruppenTagesTicket

weitere Informationen