Stadtwanderung - Brennpunkte der Geschichte im Tal und auf der Höh‘

Von Wendlingen aus über Unterboihingen sowie später Köngen wieder zurück nach Wendlingen


 

Durch 2000 Jahre Geschichte am Neckar - Die nur durch den Neckar getrennten Orte bieten eine Fülle interessanter Wege und Besichtigungspunkte für den historisch und landeskundlich interessierten Wanderer: von den Römern über das Mittelalter bis zu Zeugnissen der industriellen Blütezeit in den Jahrzehnten nach 1900.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 7,8 km
  • Start: Wendlingen
  • Ende: Wendlingen

Sonstige Infos zur Tour

Highlights entlang der Wanderroute:

Etappe 1 - Eusebiuskirche Spätgotischer Bau (Geöffnet während des sonntäglichen Gottesdienstes von 9.30 bis 10.45 Uhr, Besichtigungen nach Vereinbarung mit dem Evangelischen Pfarramt, Tel. 07024 7220).
Etappe 2 - Friedhofskapelle Unterboihingen Gotischer Bau von um 1500 (Von Ostern bis 1. November von 10 - 17 Uhr, weitere Besichtigungen nach Vereinbarung mit dem katholischen Pfarramt, Tel. 07024 920910)
Etappe 3 - Stadtmuseum Wendlingen-Unterboihingen (Kirchstraße 4-8, 73240 Wendlingen)
Etappe 5 - Peter und Paulkirche KöngenSpätgotischer Bau(nur zu Weihnachten geöffnet)
Etappe 6 - Schloss Köngen Barockes Schloss der Freiherren von Thumb
Etappe 7 - Römerpark und Römermuseum
Öffnungszeiten: 1. April bis 1. November (Wintermonate geschlossen) Di, Mi, Do 9:30 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr; Jeweils 1. und 3. So 13 - 17 Uhr; Feiertags 13 - 17 Uhr; Mo, Fr, Sa geschlossen. 
Der Park ist rund um die Uhr geöffnet.
Preise: Erwachsene 3 €, ermäßigt 2,50 €, Schüler und Studenten 1,50 €, Familien 7 €.
Kontakt Römermuseum: 73257 Köngen, Altenberg 3, Tel. 07024 85802, museum@koengen.de 

Empfohlene Karte: Städtpläne von Wendlingen und Köngen, erhältlich über die Gemeindeverwaltungen Köngen und Wendlingen.

Startpunkt

Bahnhof
73240 Wendlingen

Wegbeschreibung

Die nachfolgende Wegbeschreibung ist in insgesamt 8 Etappen eingeteilt. Zu jeder Etappe finden Sie unter Wissenswertes eine kurze Beschreibung zu einer Sehenswürdigkeit - inklusive Öffnungszeiten.

  • Start der Tour liegt am Bahnhof in Wendlingen von dort aus geht es auf schnellstem Weg zur Eusebiuskirche
  • Eine wichtige Station auf unserer Tour ist das Stadtmuseum in Wendlingen - in der die Geschichte der Stadt ausgestellt ist
  • Besonderes Highlight der Strecke ist der Römerpark sowie das Römermuseum in der Gemeinde Köngen
  • Hier kann der kulturinteressierte Wanderer einmal zurück in das römische Zeitalter reisen
  • Das Ziel der Tour ist erneut der Bahnhof in Wendlingen

Die Gesamtstrecke der Wanderung beträgt 7,8 km und ist mit Busbenutzung auf 6,3 km verkürzbar.

1. Etappe (Bahnhof Wendlingen - Eusebiuskirche, ca. 1,1 km): Nach Verlassen der Wendlinger S-Bahnhaltestelle gehen wir mit der Unterführung im Rücken geradeaus der Weberstraße folgend durch eine Arbeitersiedlung der Textilfabrik Otto (um 1910/30) bis zur Albstraße. Dort wenden wir uns nach links, dann sofort nach rechts und die erste Straße wieder links. Nun folgen wir der ruhigen Traubenstraße bis zu deren Ende. Dort geht es nach rechts in die Brückenstraße und im Kreisverkehr geradeaus. Nun liegen bereits das “Städtle”, der alte Kern von Wendlingen, und die Eusebiuskirche leicht erhöht vor uns.

2. Etappe (Eusebiuskirche - Friedhofskapelle Unterboihingen, ca. 1,3 km): Von der Eusebiuskirche zurück Richtung Kreisverkehr. Direkt vor dem Flüßchen Lauter nach links in die Jakobstraße abbiegen, nach 200 Metern queren wir nach rechts die teil-renaturierte Lauter auf einem Brückchen, gehen dann weiter in der Friedrichstraße geradeaus – die Ulmer Straße querend – bis zur Anne Frank Schule, dort nach rechts in die Neuffenstraße, an der ersten Straße (Kapellenstraße) nach links, die Eisenbahngleise queren und ein wenig den Hang hinauf bis zum Eingang des Friedhofs, in dem die romantisch mit Efeu bewachsene “Kapelle zu unserer lieben Frau im Hürnholz” steht.

3. Etappe (Friedhofskapelle Unterboihingen - Stadtmuseum Wendlingen, ca. 0,4 km): Nach Verlassen des Friedhofs geradeaus der Kirchstraße folgen bis zum Stadtmuseum, das etwas nach hinten versetzt linker Hand vor dem Chor der 1910 erbauten katholischen Columban-Kirche liegt (ausgeschildert).

4. Etappe (Stadtmuseum Wendlingen - Ulrichsbrücke, ca. 0,6 km): Vom Stadtmuseum aus geht es nach links die wenigen Meter bis zur Bahnhofstraße. Dort werfen wir einen Blick auf das Schloß der Freiherren von Thumb, einst eine Wasserburg. Am den Schloss vorbeigehend erreichen wir nach 400 Meter wieder den Wendlinger Bahnhof, den wir mittels der Unterführung queren, überqueren den dahinter liegenden Parkplatz und wenden uns auf der Schäferhauserstraße nach rechts. Gleich hinter der Tankstelle biegen wir nach links ab und sehen die Ulrichsbrücke.

5. Etappe (Ulrichsbrücke - Peter und Paulkirche Köngen, ca. 1,1 km): Wir überqueren den Neckar auf der Ulrichsbrücke, wenden uns direkt danach nach rechts und gehen auf dem Weg am Neckar entlang, nehmen nach ca. 500 Metern die erste Möglichkeit, unter der vierspurigen B 313 durchzugehen. Danach geradeaus bis zur Plochingerstraße, die wir queren und rechts gehen, um nach wenigen Metern nach links in den steil bis zur Köngener Kirche ansteigenden Weg “Schulberg “einzubiegen.

6. Etappe (Peter und Paulkirche Köngen - Schloss Köngen, 0,7 km): Vor dem Westeingang der Kirche geht es geradeaus über die Straße “Kiesweg” stetig leicht bergauf durch das Ortszentrum bis zur Oberen Neuen Straße. Dort sehen wir nach etwa 150 Metern nach rechts auf der linken Straßenseite das Köngener Schloss.

7. Etappe (Schloss Köngen - Römerpark und Römermuseum, 1,1 km): Vom Schloss aus zunächst nach rechts in der Oberen Neuen Straße bis zur Denkendorfer Straße, diese queren, um danach nach wenigen Metern geradeaus rechts in den Rilkeweg einzubiegen. Wir folgen dann der ersten Straße nach links (Adolf Ehmann Straße) bergab: Nach einer leichten Linkskurve etwa 600 Metern nach rechts in die Kastellstraße einbiegen. An der nächsten Kreuzung sehen wir links den Römerpark und das Römermuseum.

8. Etappe (Römerpark und Römermuseum - Bahnhof Wendlingen, Buslinie 151 oder 1,5 km zu Fuß): Für die Rückkehr zum Bahnhof Wendlingen kann der Bus 151 ab Haltestelle Köngen Betz benutzt werden. Rüstige Stadtwanderer können den Bahnhof aber auch zu Fuß erreichen: Vom Römerpark zurück zur Adolf-Ehmann-Straße, dort nach rechts, nach 250 Metern halbrechts halten und nach weiteren 200 Metern am Kreisverkehr geradeaus. Direkt vor dem Tunnel unter der B 313 biegen wir nach links ein in den schmalen Weg entlang dem Straßendamm. An dessen Ende geht es nach rechts unter der B 313 hindurch und dann über die Ulrichsbrücke auf bekanntem Weg zum Bahnhof.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Wendlingen (N)
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an. Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durch das gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1, 2, 3 oder 4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.