• Ausflüge und Touren
  • Rundwanderung ab Ottenbach durch das Stauferland

Rundwanderung ab Ottenbach durch das Stauferland

Start ist in Ottenbach, es geht durch das Stauferland vorbei an Wäschenbeuren, sowie später Strudelhof bis zum Start zurück nach Offenbach

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Göppingen
. .
:

Karte einblenden

Unterwegs können Wanderer das Waescherschloss sehen. Foto: Touristikgemeinschaft Stauferland e.V.

 

Die Rundwanderung auf dem Panoramawag Aasrücken führt auf 10 Kilometern durch das Stauferland und startet in Ottenbach. Sie ist im Wanderführer „Glaubenswege – Wege für den Geist, die Seele; zum Wandern und Genießen" erschienen.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 10 km
  • Start: Ottenbach
  • Ende: Ottenbach

Sonstige Infos zur Tour

Einkehrtipp: Landgasthof „Im Buchs“, Landhaus „Am Rehwald“
Wanderkarte: Im Wanderführer „Glaubenswege – Wege für den Geist, die Seele; zum Wandern und Genießen“ enthalten
Den Wanderführer erhalten Sie beim ipunkt in Schwäbisch Gmünd, Marktplatz 37/1, 73525 Schwäbisch Gmünd, sowie beim ipunkt in Göppingen, Hauptstraße 1, 73033 Göppingen, zum Preis von 9,80 €
Sonstiges: Die Strecke ist bedingt kinderwagentauglich

Startpunkt

Bahnhof
73011 Göppingen

Wegbeschreibung

  • Start der Rundwanderung ist Ottenbach
  • Eine Sehenswürdigkeit, die Sie ablaufen können ist das Wäscherschloss in Wäschenbeuren
  • Die Tour ist gespickt mit schönen Aussichtspunkten herrliche Blicke über das Remstal sind garantiert
  • Zur Einkehr empfiehlt der VVS den Landgasthof "Im Buchs" in Ottenbach oder das Landhaus "Am Rehwald" beim Campingplatz Schurrenhof
  • Durch den Herbenhof hindurch laufen wir auf unser Ziel und Ausgangspunkt Offenbach hinzu

Start ist am Eingang der Gemeindehalle in Ottenbach und es geht rechts ab in Richtung Tennisplätze, am Trafohäuschen vorbei. Danach überquert man die Krumm und trifft dann auf die Straße K 1404. Dort geht es links an der Straße entlang und nach 50 Metern wird die K 1404 nach rechts in den geschotterten Feldweg überquert. Dieser befindet sich in gutem Zustand.
Durch Wiesen und alte Streuobstbestände führt der Weg weiter. Nach dem Durchqueren des Kompostplatzes der Gemeinde hält man sich auf dem geteerten Feldweg rechts in Richtung Brühlhof. Hier trifft man auf das erste Wegekreuz.

Am Wegekreuz biegt man nach links in den weiter geschotterten Feldweg und genießt einen ersten wunderschönen Ausblick auf den Hohenstaufen. Wieder auf den geteerten Weg treffend, wendet man sich nach rechts in Richtung Stixenhof, vorbei am Wegekreuz.
Auf dem Stixenhof geht man zwischen den beiden Scheunen im überdachten Bereich hindurch. Der Weg wird etwas steiler, bietet aber umso schönere Ausblicke auf den Hohenstaufen. Es lohnt an dieser Stelle sich umzudrehen und einen Blick zurück zu werfen. Nach 100 Metern trifft man auf eine Kreuzung, wo man sich rechts bergauf hält und an einer Sitzgelegenheit vorbeikommt.
Durch ein Wäldchen führt der Weg im Schatten bergauf. Kurz vor dem Aasrücken steht eine Sitzbank, die zur Rast einlädt. Vor dem Sattel biegt man stark rechts nach Osten auf den Fußweg ab. Wer die herrliche Aussicht in Richtung Remstal genießen möchte, muss bis nach oben an den Scheitelpunkt gehen.
Dort führt entlang der Straße L 1075 ein Geh- und Radweg und von dort bietet sich ein wahrlich traumhafter Ausblick. Außerdem kann man hier zum ersten Mal alle Drei-Kaiser-Berge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen zur selben Zeit sehen. Linkerhand vom Sattel sieht man das Wäscherschloss von Wäschenbeuren und weitere bauliche und natürliche Sehenswürdigkeiten. 

Man überquert die Straße in Richtung Ottenbach und bleibt auf dem Fußweg. An dieser Kreuzung befindet sich ein Wanderparkplatz mit Sitzgelegenheiten. 50 Meter nach der Überquerung hält man sich rechts am Wald entlang streng bergauf. Auf dem Hochpunkt bietet sich ein herrlicher Blick durch das Ottenbacher Tal bis ins Untere Filstal. Der Blick streift die Region zwischen Göppingen und Süßen, sowie ins benachbarte Remstal.
Nach mehreren hundert Metern entlang dieses Grasweges geht es in den Wald. Nach einer kleinen Senke steigt der Weg wieder an. An einer Lichtung, an der mehrere Wege abzweigen, hält man sich rechts bergab. Es geht nun Richtung Strudelhof und am Wasserreservoir vorbei. Aus dem Wald kommend kann man einen herrlichen Blick nach Ottenbach mit der dominanten Kirche St. Sebastian in der Mitte erhaschen.
Kurz bevor wir auf dem Strudelhof sind, sieht man links auf einer Anhöhe den Saurenhof. Durch den Hof hindurch führt der Weg weiter hinunter. Hier trifft man auf die Verbindungsstraße zwischen Ottenbach und Rechberg und hält sich rechts bergab. Nach etwa 200 Metern geht man links ab von der Straße in den ein kurzes Stück geteerten Feldweg. Der Weg trifft auf eine Gabelung. Hier hält man sich rechts nach unten hinab in eine Senke. In der Senke quert man den Oberlauf der Krumm, man hält sich danach rechts entlang dem Wäldchen. 

Bei der Fichtenschonung geht man leicht bergauf in den Wald. Man trifft auf den Weg zum Lindenhof und hält sich rechts bergab. Linker Hand steht ein Wegekreuz.
Zurück führt der Weg nach Ottenbach – reizvolle Panoramen über das Tal eingeschlossen.
Im Herbenhof angekommen geht man links an der kleinen Steinmauer durch den Herbenhof hindurch auf dem Feldweg in Richtung Sportgelände, über kleine Wassergräben, durch Äcker und Wiesen. Nach dem Sportplatz hält man sich rechts in Richtung Parkplatz und erreicht wieder den Ausgangspunkt.

Buchempfehlung

Den Wanderführer Glaubenswege – Wege für den Geist, die Seele; zum Wandern und Genießen erhalten Sie beim ipunkt in Schwäbisch Gmünd, Marktplatz 37/1, 73525 Schwäbisch Gmünd, sowie beim ipunkt in Göppingen, Hauptstraße 1, 73033 Göppingen, zum Preis von 9,80 €.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Göppingen
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.