Remstal-Höhenweg - Etappe 02

Von Strümpfelbach, über Schnait, vorbei an Saffrichhof, sowie Engelberg und Winterbach bis Schorndorf

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Strümpfelbach Rathaus
. .
:

Karte einblenden

Der obere Marktplatz in Schorndorf; Foto: ©Stadt Schorndorf Schorndorf Galerien fur Kunst und Technik Eingang; Foto: ©Stadtverwaltung Schorndorf

 

Wandergenuss in Halbhöhenlage entlang der Rems durch weitläufige Weinbaugebiete, Streuobstwiesen, historische Städte und sympathische Dörfer. Auf rund 22 Kilometern gibt es Fachwerkhäuser und einige interessante Skulpturen zu entdecken.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 22 km
  • Start: Strümpfelbach
  • Ende: Schorndorf

Sonstige Infos zur Tour

Kontakt Tourist-Info im Bahnhof Endersbach
Bahnhofstr. 21
71384 Weinstadt
Tel. 07151/276 50 47, E-Mail: info@remstal-route.de

Die erste Etappe finden Sie unter webcode os005.

Startpunkt

Rathaus
71384 Weinstadt-Strümpfelbach

Wegbeschreibung

  • Strümpfelbach stellt auf dem Skulpturenpfad 43 Skulpturen bereit und ist der Startpunkt dieser Route
  • Das Silcher-Museum befindet sich im Ortskern von Schnait und ist immer einen Abstecher wert
  • Auf der Wanderroute liegt außerdem Engelberg eine ehemals Kultstätte und Kloster von Herzögen
  • Unser Ziel ist die bezaubernde Fachwerkstadt Schorndorf 

Vom Zentrum Strümpfelbachs, mit seinen historischen Fachwerkhäusern, wandert man in Richtung Osten. Vorbei am Freibad geht es mitten durch die Weinberge, bis zum Waldrand auf der Höhe.  Weiter geht es entlang des Waldrands Richtung Norden bis zum Karlstein mit seinem Aussichtspunkt, wo sich ein einzigartiger Rundblick auf das Remstal bietet. Nun geht es zunächst wieder durch den Wald und anschließend abwärts Richtung Schnait durch ausgedehnte Streuobstwiesen. 

Am Ortsende von Schnait vorbei am Sportplatz, überquert man den Beutelsbach und gelangt in den Ortskern, der das Silcher-Museum, welches den persönlichen und musikalischen Nachlass des Komponisten und Sammlers von Volksliedgut beherbergt und nicht nur für musikalisch Interessierte ein Abstecher wert ist. Der Wanderweg führt weiter an Schnait vorbei und auf einen Teil des Weinbau- und Skulpturenwegs in Richtung Saffrichhof, auf dem der ortsansässige Wengerter und Hobby-Künstler Ludwig Heeß so manches aus dem Winzerleben vergangener Zeiten in Stein gemeißelt hat. 

Kurz vor dem Saffrichhof geht es rechts ab in den Wald in Richtung Manolzweiler, einem Ortsteil der Gemeinde Winterbach, und so erreicht man Engelberg, ehemals Kultstätte, Kloster und Jagdschloss der württembergischen Herzöge. Von Engelberg geht es bergab durch Streuobstwiesen in Richtung Winterbach, das jedoch nicht berührt wird. Allerdings bietet sich dort auch ein Abstecher ins Dorf- und Heimatmuseum an, ein liebevoll gestaltetes Kleinod welches vom Alltag vergangener Zeiten erzählt.
Vorbei an einem Stausee mit Rastmöglichkeiten geht es wieder in den Wald, vorbei am CVJM-Heim, in Richtung Schorndorf, einer bezaubernden Fachwerkstadt und die Geburtsstadt des schwäbischen Tüftlers und Erfinders Gottlieb Daimler. Das Etappenziel ist erreicht, wenn man der Hauptstraße in Richtung Innenstadt folgt.

Buchempfehlung

Diese Wanderung ist die zweite Etappe des 226 km langen Remstal-Höhenweges. Die Wanderkarte zum Remstal-Höhenweg gibt es ab Mai 2011 im Handel.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Strümpfelbach Rathaus
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.