• Ausflüge und Touren
  • Radtour - Von Süßen nach Lorch

Radtour - Von Süßen nach Lorch

Von Süßen über Donzdorf, Hohenstaufen und Wäschenbeuren nach Lorch

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Süßen
. .
:

Karte einblenden

Die Hauptstrasse in Lorch; Foto: © Stadt Lorch Das Alte Rathaus im Kirchhof in Lorch; Foto: © Stadt Lorch

 

Einer historischen Route folgen und dabei eine Menge Informationen über die Staufen einholen, dabei sportliche Etappen mit dem Fahrrad ertrimmen und anschließend einmalige Ausblicke rund um Göppingen genießen.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 40 km
  • Höhenmeter: 450 m
  • Start: Süßen
  • Ende: Lorch

Startpunkt

Bahnhof
73079 Süßen

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof in Süßen führt die Route zunächst über Donzdorf nach Lauterstein. Dort steht das malerische Schloss Weißenstein. Die Geschichte des Schlosses und der früheren Burg reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Heute befindet es sich in Privatbesitz und ist als Hochburg der Mikrofotografie weltweit bekannt.

  • Das malerische Schloss Weißenstein, weltbekannte Hochburg der Mikrofotografie, bestaunen
  • In Nenningen eine historische Friedhofskapelle besuchen
  • Am Fuß des Stuifen die Aussicht auf die drei Kaiserberge rund um Göppingen genießen
  • Auf dem Aasrücken herrlichen Ausblicke auf das Ottenbacher Tal erleben
  • Die Barbarossakirche in Hohenstaufen lädt zu einem Besuch ein
  • Im Naturschutzgebiet „Spielburg“ die Seele ausklingen lassen

Weiter geht es nach Nenningen. Mitten im Ort befindet sich direkt am Ufer der Lauter eine Friedhofskapelle von 1582, die einen Besuch wert ist. Das Schmuckstück der Kapelle ist eine 163 cm hohe Pieta aus Lindenholz, ein Spätwerk des berühmten bayrischen Hofbildhauers Ignaz Günther.Der Weg führt durch das schöne und sagenumwobene Christental mit einem sich harmonisch in die Landschaft einfügenden Stausee. Über die Reiterleskapelle bei Tannweiler gelangt man bis an den Fuß des Stuifen (757 m ü. NN). Zusammen mit dem Rechberg (707 m ü. NN) und dem Hohenstaufen (684 m ü. NN) bildet er die Drei Kaiserberge. Mit ihren markanten Formen prägen sie die Silhouette der Landschaft rund um Göppingen. Der berühmteste dieser Zeugenberge ist zweifellos der Hohenstaufen, auf dem einst die Stammburg des berühmten Kaisergeschlechts der Staufer stand.Die Route führt vom Stuifen aus am Rechberg vorbei über den Aasrücken – mit seinen herrlichen Ausblicken in das Ottenbacher Tal – zum Ort Hohenstaufen. Dort angekommen, empfiehlt sich ein Besuch im Dokumentationszentrum für staufische Geschichte.

Hier erfährt man alles über das Herrscherhaus der Staufer. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zum Aussichtsplateau des Hohenstaufen selbst, der mit den Resten der Burgruine, seiner neu gestalteten Gastronomie und einem einzigartigen Rundblick für die Mühen des Aufstiegs entlohnt. Zu empfehlen sind darüber hinaus die Barbarossakirche in Hohenstaufen sowie die nahe gelegene „Spielburg“, einem landschaftlich überaus reizvoll auf einer Weißjura-Scholle gelegenen Naturschutzgebiet.Weiter geht es hinab ins Tal nach Wäschenbeuren. Die imposanten Mauern des abseits gelegenen Wäscherschlosses, das im Jahr 2011 „Burg des Jahres“ war, sind sicher einen Besuch wert.Von dort führt der Weg zum Ziel der Tour nach Lorch.Weit sichtbar liegt das im Jahre 1102 gegründete Kloster auf der Höhe über der Stadt und ist immer eine Besichtigung wert.

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Süßen
. .
:

Ticket Tipp

Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.