Radtour - Von Ludwigsburg nach Bietigheim-Bissingen

Start ist Ludwigsburg, vorbei an Freiberg und Benningen, durch Pleidelsheim, vorbei am Ortsrand von Hessigheim gelangt man nach Bietigheim-Bissingen

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Favoritepark
. .
:

Karte einblenden

Zu sehen ist das schöne Favorite Schloss in Ludwigsburg; Foto: ©Stuttgart Marketing GmbH Literaturmuseum der Moderne; Foto: ©Stadt Marbach Blick auf Besigheim von dem Ufer des Flusses Enz; Foto: ©Stadt Besigheim Altstadt von Bietigheim-Bissingen; Foto: ©Wolfgang Grünewald


 

Die Tour führt größtenteils am Neckar, später an der Enz entlang, wobei Fische, Eisvögel und Schwäne zu entdecken sind. Besonders empfehlenswert für Naturliebhaber, da sich nahezu die gesamte Strecke in Gewässernähe befindet.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 37 km
  • Höhenmeter: 100 m
  • Start: Ludwigsburg
  • Ende: Bietigheim-Bissingen
VVS Tipp

VVS-Tipp

Informationen zur Fahrradmitnahme im VVS Gebiet: Fahrradmitnahme im VVS-Gebiet 
Radrouten für unterwegs: Die VVS-Rad-App

Startpunkt

Reuteallee
71634 Ludwigsburg

Wegbeschreibung

Auf verschlungenen Pfaden, mit einigen langgezogenen Kurven, geht es auf 37 Kilometern, von Ludwigsburg nach Bietigheim.

  • Startpunkt der Route ist in Ludwigsburg bei der S-Bahn Station Favoritepark
  • An der Strecke entlang finden Sie Sehenswürdigkeiten wie das Favoriteschloss oder das deutsche Literaturmuseum
  • Schöne Naturfleckchen wie die Mühlbachweinberge laden mit schöner Aussicht zur Rast ein
  • Einzigartige Flusslandschaften sind zu entdecken, bis man letztendlich in Bietigheim-Bissingen ankommt

An der S-Bahn-Station Favoritepark ist der Start des Neckartal-Radwegs. Rechts von uns befindet sich das Favoriteschloss, welches zur kurzen Besichtigung einlädt. Vorbei am Schild, das Radler nach Marbach weist. Nachdem man Hoheneck umfahren hat verläuft der erste Teil nahe des Ufers des Neckar. Während der folgenden Kilometer radelt man gemütlich am Rande des Neckars entlang. Für kulturell interessierte zweigt ein Steg vor der Eisenbahnbrücke nach Marbach ab. Dort warten Friedrich Schillers Geburtshaus, das Deutsche Literaturmuseum oder das Literaturmuseum der Moderne auf die Besucher.

Wenn man einfach weiter radelt geht es als nächstes weiter, in dem Benningen am Neckar umfahren wird. Hier ist Obacht geboten: Der gut ausgeschilderte Weg führt an einer befahrenen Brücke mit schmalem Gehsteig über den Neckar. Weiter geht es vorbei an Geisingen und kurz bevor man Ingersheim erreichen würde, biegt man, bei einer Sporthalle, rechts über eine Brücke ab. Auf der anderen Neckarseite geht es wieder weniger gefährlich weiter, direkt am Kanalufer und an Gärten entlang. Zackig weiter, links rechts links strampelt man durch Pleidelsheim geradeaus weiter. Am Ortseingang sind nicht nur Boote in der Schleuse zu beobachten, sondern in einem Nebenarm auch Schwäne. Hinter Büschen und Bäumen versteckt sich ein Spielplatz – eine echte Entdeckung für Kinder. 

Nach einigen hundert Metern befinden Sie sich nun rechts des Neckars und folgt diesem erneut. Hier wird bald der Steinbruch in Mundelsheim passiert. Weiter gelangt man vorbei an den Mühlbachweinbergen Richtung Mundelsheim welches sich rechts von ihnen befindet. Wenn sie nun die lange Linkskurve am Neckar genommen haben, diesen kurz verlassen, fahren Sie entlang des Ortsrandes von Hessigheim, um wieder den Neckar zu erreichen und zu überqueren. Weiter geht es neben Weinbergen, Besigheim ist nicht weit entfernt. Am Rande dieser Ortschaft fahren wir weiter bis wir schließlich die Enz mit Hilfe einer Brücke überfahren. Nun geht es einige Kilometer größtenteils geradeaus gemütlich an der Enz entlang bis wir schließlich den Ortskern von Bietigheim-Bissingen erreichen. Minimal geht es auf und ab, meist eben, zieht sich die Strecke hin. 

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Favoritepark
. .
: