• Ausflüge und Touren
  • Erfrischungstour: Max-Eyth-See, Neckar, Mineralquellen

Erfrischungstour: Max-Eyth-See, Neckar, Mineralquellen

Die U14 bis Auwiesen, weiter geht es vorbei am Max-Eyth-See; der Neckar wird mehrmals überquert bis man in Bad Cannstadt ankommt, von dort Ubahn zum HBF

Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

Remseck
. .
:

Karte einblenden

Luftbild vom Max Eyth See ; Foto: ©Stadt Stuttgart Boote am Steg beim Max Eyth See; Foto: ©Stadt Stuttgart Blick auf den Max Eyth See; Foto: ©Stadt Stuttgart Erfrischungstour durch Stuttgart, Foto: Udo Dreesmann Der Max-Eyth-See, Foto: Udo Dreesmann

 

Entdecken Sie Stuttgart auf sechs Routen von seinen unterschiedlichsten Seiten. Verknüpft mit schönen Aussichtspunkten, interessanten Sehenswürdigkeiten und gastronomischen Partnern wird jede Tour zu einem Erlebnis.

Informationen zum Ausflug

  • Länge: 7,2 km
  • Start: Stuttgart - Auwiesen
  • Ende: Bad Cannstatt - Kursaal

Sonstige Infos zur Tour

Start: Hbf bis Auwiesen mit der U14 Richtung Remseck
Ziel: Kursaal, von dort mit der U2 bis Hbf
Wegbeschreibung mit Karte: SSB-Ferienroute 4 (pdf)

Startpunkt

U-Bahnstation Auwiesen
70378 Stuttgart

Wegbeschreibung

Diese Tour ist die vierte der insgesamt sechs Etappen der SSB-Ferientour. Sie dauert circa 2,5 Stunden.

  • Vom Hauptbahnhof aus geht es zum Start der Haltestelle Auwiesen 
  • Der erste Teil der Wanderung wird vom wunderschönen Max-Eyth-See begleitet, dem jeder Stuttgarter ein Begriff ist
  • Wir kreuzen den Neckar mehrmals und gelangen zwischendurch an einer Mineralwasserquelle vorbei - hier plätschert es
  • Ende der Wanderung ist Bad Cannstatt - hier können sie mit der Ubahn zurück zum Hauptbahnhof fahren

Von der Haltestelle gehen Sie auf der Aldinger Straße Richtung Südwesten über die Hofener Brücke. Rechts entlang dem Neckar bis zum Max-Eyth-See. Hier können Sie den See umrunden, mit dem Tretboot auf dem See paddeln oder es sich auf Wiese und Bänken gemütlich machen.
Weiter auf dem Max-Eyth-Steg über den Neckar, an dessen Ende Sie scharf links und direkt wieder rechts auf die Austraße biegen. Folgen Sie dieser bis zum Gasthaus. Hier bietet sich eine Möglichkeit zur Einkehr im Gasthaus "Keefertal".

Danach der Austraße weiter folgen bis Sie zur ersten Brücke (Mühlhäuser Straße, kurz vor der Haltestelle Elbestraße) gelangen. Überqueren Sie hier den Neckar und biegen Sie rechts in die Wagrainstraße/Hofener Str. ein. Gehen Sie nun immer am Neckar entlang bis Sie zum Voltasteg gelangen. Hier wieder die Flußseite wechseln und bis zum Mühlsteg gehen. Nicht weit weg, eine echte Sehenswürdigkeit, die Mineralwasserquelle. Das Wasser sprudelt hier aus der Erde durch den Überdruck nach oben. Den Neckar ein letztes Mal überqueren und weiter geradeaus durch den Kurpark hindurch bis zum Kursaal Bad Cannstatt. Hier haben Sie erneut Möglichkeit zur Einkehr oder zur zusätzlichen Aktivität in der Minigolfanlage.
Letztendlich folgt die Rückfahrt vom Kursaal mit der Stadtbahnlinie U2 bis zum Hauptbahnhof.

    Ihr Fahrplan zum Ausflugsziel

    Remseck
    . .
    :

    Ticket Tipp

    Für Ihren Ausflug bieten sich ideal die VVS-TagesTickets an Einzelpersonen, Familien oder Gruppen bis zu 5 Personen können mit dem TagesTicket Netz durchs gesamte VVS-Gebiet fahren. TagesTickets gibt es auch für 1–2 oder 3–4 Zonen. TagesTickets sind erhältlich an VVS-Automaten (Kauf bis zu 30 Tage im Voraus möglich), in VVS-Verkaufsstellen, beim Busfahrer und online zum Ausdrucken am PC bzw. als HandyTicket. Hinweis für Ausflüge in den Landkreis Göppingen: Im Schienenverkehr des Landkreises Göppingen gilt der VVS-Tarif und im Busverkehr des Filsland Mobilitätsverbunds (Landkreis Göppingen) das VVS-TagesTicket Netz.